Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Billard: Alles für den "Gabentisch"

CASTROP-RAUXEL Gabentisch statt Billardtisch: Das Gros der Castrop-Rauxeler Billard-Spieler auf Ruhr-Emscher-Ebene kann sich bereits ruhig und besinnlich auf die festlichen Tage am Ende des Jahres einrichten.

von Von Jürgen Weiß

, 13.12.2007
Billard: Alles für den "Gabentisch"

Der 14-jährige Alex Reuter hat, mit einem Schnitt von 16,66, gute Leistungen für den BF Schwerin zu Papier gebracht.

Zu den "Aufrechten" zählen hier lediglich drei Schweriner Mannschaften. Wobei sich in der Bezirksklasse B das fünfte Team der Billardfreunde Schwerin und die Akteure des BC Schwerin 2 in den Zäumen der vormaligen Pestalozzischule an der Bodelschwingher Straße zum nachbarschaftlichen Advents-Austausch treffen.

Überwintern im Keller

Für beide heißt es: Entweder den Tabellen Anschluss ans Mittelfeld herzustellen, oder im Tabellenkeller zu überwintern. Leichte Vorteile darf man derzeit den "Freunden" anschreiben, die mit 1,79 zu 1,61 Bällen im erzielten Durchschnitt vorne liegen. Allerdings bei der Anzahl der erzielten Karambolagen trennen beide Mannschaften nur zehn "Bälle". 1743 hat das BF- Quartett gestoßen, die BC-Crew um Helmut Konieczny derer 1737. Auf den Ausgang der Geschichte darf man gespannt sein.

Größere Geschenke?

Wie in der Bezirkslasse beim Vergleich der BF Schwerin 4 gegen den DBC Bochum 2. Denn in dieser BF-Vertretung hat der jüngste Spieler zuletzt die ganze Liga überrascht. Alex Reuter, gerade einmal 14 Jahre jung, hat mit mehreren guten Partien (unter anderem ein Schnitt von 16,66) seinen großen Leistungssprung zu Papier gebracht. Mal sehen, ob der Youngster mit einer weiteren guten Leistung noch um größerer Geschenke zum Weihnachtsfest buhlen kann.

Lesen Sie jetzt