Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Billardfreunde Schwerin gewinnen Finale hauchdünn

Billard

Die Billardfreunde Schwerin können sich erstmals den Curt-Berendt-Pokal in die Vereinsvitrine stellen. Im Finale des Stafetten-Wettbewerbs am kleinen Billard hatten die "Freunde" hauchdünn mit 100:99 gegen den ABC Merklinde die Nase vorn.

CASTROP-RAUXEL

von Von Jens Lukas

, 11.06.2012
Billardfreunde Schwerin gewinnen Finale hauchdünn

Schwerin hatte im Halbfinale gegen den DBC Bochum in nur 98 Aufnahmen die Nase vorn, musste im Finale aber über weite Strecken des Spiels einem Rückstand von zwei bis fünf Points hinterherlaufen. Alex Reuter, David Hafemann und Günther Gregg hielten die Spannung stets aufrecht. Merklindes Achim und Klaus Klein sowie Wolfgang Brand konnten sich nicht absetzen. Zum Abschluss traten Uwe Klein (ABC) und Markus Dömer (BF) an. Klein hatte Pech, dass der 99. Punkt derart unglücklich ausfiel, dass der Matchball unmöglich wurde. Dieser letzte Ball verfehlte die dritte Bande nur um Millimeter, sodass er als Zweibänder ankam. Danach machte Dömer (vormals ABC) das Finale zugunsten Schwerin "aus".

 

 

Lesen Sie jetzt