Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Björn Hertelt bei Geiseckes 3:0 an allen Toren beteiligt

Fußball-Bezirksliga 14

Trotz einiger Ausfälle landete Fußball-Bezirksligist Geisecker SV gegen den TuS Hattingen einen hochverdienten 3:0-Erfolg. Der stand bereits zur Pause fest.

von Von Heinz-F.Schütte

, 29.08.2010
Björn Hertelt bei Geiseckes 3:0 an allen Toren beteiligt

Maximilian Tillmann (li.) im Kampf um den Ball.

Aus der ersten "Elf" fehlte die Hälfte der Spieler, was jedoch erfreulicherweise nicht ins Gewicht fiel. Das gesamte Team bot nach leichten Startschwierigkeiten eine geschlossen gute Leistung. Eine Schrecksekunde gab es nach sieben Minuten, als Hattingens Zöllner einen Pass in den Lauf von Aydin spielte, der David Klose davoneilte. Der Hattinger wurde aber zu weit nach außen gedrängt.

In der 14. Minute, der SV hatte sich gefangen, gab es 20 Meter vor dem Tor in halblinker Position einen indirekten Freistoß. Björn Hertelt spielte quer auf Tobias Thiele, der den Ball zum 1:0 unter die Latte hämmerte. Dann hatte Hertelt seinen großen Auftritt: Hattingens Keeper Krieger hatte, wie des öfteren in diesem Spiel, den Ball nicht richtig getroffen, Hertelt nahm ihn gut 30 Meter vor dem Tor auf und war mit einem Heber erfolgreich - 2:0.

Nachdem Alexander Lotz mit einem tollen Reflex gegen Kundrotas (37.) den Anschluss verhinderte, nutzte Rico Zimek die Vorarbeit von Hertelt im direkten Gegenzug zum 3:0. Zwei weitere Schrecksekunden für die "Kleeblätter" kurz vor der Pause: Zunächst reagierte Lotz bei Hereingabe von Zöllner zu spät, der Ball ging aber an die Latte, dann klärte er glänzend mit Fußabwehr gegen Zöllner. In der zweiten Halbzeit kontrollierten die Geisecker dann über weite Strecken das Geschehen auf dem Platz und ließen nichts mehr zu.

Alexander Lotz, David Klose (66. Matthias Woort), Sebastian Badziong, Martin Baumdick, Hanno Leuer, Jonas Schröder, Tobias Thiele, Mathis Leuer, Björn Hertelt (88. Andreas Michalski), Maximilian Tillmann, Rico Zimek (84. Sidney Capraro).

1:0 Thiele (15.), 2:0 Hertelt (24.), 3:0 Zimek (38.)

Lesen Sie jetzt