Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Blick in die Landesliga: Grond und Luka bei Mengede wieder fit

CASTROP-RAUXEL Einen Neuzugang von TuRa Rüdinghausen, die ihre Mannschaft vom Spielbetrieb der Westfalenliga 2 aus finanziellen Gründen abgemeldet haben, vermeldet Fußball-Landesligist TuS Eving-Lindenhorst: Torwart Tobias Albrecht wechselt ins Eckeystadion. Ein Blick auf die Konkurrenten der Spvg Schwerin und des VfB Habinghorst.

von Von Alexander Nähle

, 25.08.2008
Blick in die Landesliga: Grond und Luka bei Mengede wieder fit

Christian Grond (o., 2.v.r.) und Christof Luka (u., 2.v.l.) sind neu bei Mengede 08/20.

Der 3:1-Auftaktsieg des TuS Eving, der am ersten Spieltag noch spielfrei war, gegen den TuS Hordel sorgt dagegen für keinerlei Euphorie bei Trainer Ioannis Tsepetonidis. "Wir haben uns das Leben schwer gemacht." Im Spiel nach vorne fehlte ihm der letzte, entscheidende Pass.

Dem stimmte Spielertrainer Dimitrios Kalpakidis zu, er hielt seinen Jungs zu Gute, dass sie in der Defensive kaum Torchancen zuließen. Neben den langzeitverletzten Ahmet Cosgun und Dominik Fritsch fehlt dem TuS nun auch noch Myron Dretakis nach einer Operation noch drei Wochen.

Mengede im Pokal

Gegner der Lindenhorster im Verbandspokal ist am Donnerstag, 28. August, um 18.30 Uhr Mengede 08/20. Die Mengeder waren spielfrei, was ihnen laut Trainer Mario Plechaty gut tat. Denn Savvas Savvidis, Christian Grond und Christof Luka sind nach ihren mehr oder weniger leichten Blessuren nun wieder voll belastbar. Der Coach sah sich eine Halbzeit des TuS-Spiels gegen Hordel an. Mächtig beeindruckte ihn dabei die Offensive.

Plechaty stellt die Verteidigung wieder auf Libero mit zwei Manndeckern um. Kadir Kaya scheint dabei ein Kandidat für den Liberoposten zu sein: "Er ist schnell und kann gegen die variable TuS-Offensive wohl am besten reagieren." Für die traditionelle Abwehrvariante spreche auch, dass Alexander Braun und Andreas Uphues gegen den Mann ihre Stärken hätten.

Lesen Sie jetzt