Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bogenschießen-DM: Simon Gründken landet auf Platz 24

STOCKUM Simon Gründken gelang bei seiner Teilnahme bei der deutschen Meisterschaft ein Sprung ins vordere Drittel des 82-köpfigen Teilnehmerfeldes. Der Stockumer hatte sich als einziger Schütze aus der Stockumer Bogensportabteilung für die Landesmeisterschaft qualifiziert.

von Ruhr Nachrichten

, 26.08.2008
Bogenschießen-DM: Simon Gründken landet auf Platz 24

Konzentration ist alles: Simon Gründken in Aktion.

Am Morgen des Wettkampfes wurde die Bogenausrüstung von den Kampfrichtern auf Korrektheit geprüft und mit einem Aufkleber der Deutschen Meisterschaft gekennzeichnet. Nachdem im Probeschießen jeder Schütze seinen Bogen optimal zum Wetter und Sonnenstand eingestellt hatte, absolvierte Gründken seinen ersten Durchgang mit 327 Ringen und ordnete sich damit auf einen guten 12. Platz ein. Die letzten zwei Passen von je sechs Pfeilen zählten sogar 58 Ringe, das heißt das vier Pfeile in die Zehn und zwei in die Neun geflogen waren.

Mit einem guten Gefühl startete der Schüler in die zweite Runde. Nach der zweiten Passe im zweiten Durchgang war sogar ein Platz unter den ersten Zehn auf der Anzeigetafel erreicht und ließ Gutes hoffen. Einbruch im zweiten Durchgang Doch mitten im zweiten Durchgang kam der Einbruch und eine schlechte Passe von nur 46 Ringen bei sechs Pfeilen warf das Stockumer Talent auf den siebzehnten Platz zurück. Noch eine zweite schlechte Phase (50 Ringe) warf ihn auf den 28. Platz zurück. Doch Gründken ließ sich nicht unetrkriegen und schloss seine erste Deutsche Meisterschaft mit einem guten 24. Platz ab.