Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Capelle will am Freitag den Sieg gegen Herbern II

Fußball-Kreisliga A

Der Jubel über den 2:0-Pokalsieg am Mittwochabend - er ist am Freitag ab 18.30 Uhr schon nichts mehr wert. Dann steht das nächste Kreisliga-Spiel an.

CAPELLE

26.08.2010
Capelle will am Freitag den Sieg gegen Herbern II

Andreas Koletzki.

"Unser Kader ist aktuell so groß, da ist es kein Problem, dass wir heute schon wieder spielen", so SCC Spielertrainer Andreas Koletzki.  Sorgen hingegen macht ihm der Gegner aus Herbern, bei dem man nie wisse, wer da noch aus der ersten Mannschaft dabei ist. Nach den zwei Unentschieden zum Auftakt, "wäre ein Dreier für uns jetzt enorm wichtig" berichtet Koletzki. Mit fünf Punkten aus drei Spielen könne man schon ganz gut leben. Aufgrund der Stärke des Gegners wäre Koletzki aber auch mit einem Unentschieden zufrieden, "doch das bringt uns nicht weiter, zu Hause wollen wir natürlich versuchen zu gewinnen". Eins steht fest: Die Capeller werden hoch motiviert sein, ist es für einige ehemalige Herberner doch wie ein kleines Derby. "Wir kennen uns sehr gut und haben auch deshalb der Verlegung zugestimmt", erzählt Koletzki. In Herbern findet am Samstag ein Straßenfest statt, weshalb der Sonntag als Spieltermin für die Herberner schlecht gewesen wäre. Personell vertritt Michael Zdahl die verletzten Rafael Lachmann und Andreas Koletzki als Libero. Zu den beiden Langzeitverletzten gesellen sich noch Christoph und Sebastian Schmidt. "Unsere ganze alte Abwehr ist verletzt", so der Trainer. Doch nach zwei Spielen zu null ist Koletzki mit der neuen Formation sehr zufrieden.

Lesen Sie jetzt