Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Der Ball steht bei der Ferienfreizeit am Lenster-Strand im Mittelpunkt

Nachwuchs-Fußball

KREISGEBIET Die erste Woche liegt hinter den Teilnehmern der Ferienfreizeit des Fußballkreises Lüdinghausen. Am Lenster-Strand an der Ostsee standen jeden Tag tolle Aktivitäten auf dem Programm: Fußballturnier und Lagerolympiade, Tischtennis und Rätselrallye, Nachtwanderung und Fußballgolf.

von Von Heinz Krampe

, 11.08.2010
Der Ball steht bei der Ferienfreizeit am Lenster-Strand im Mittelpunkt

Die Teilnehmer der Ferienfreizeit grüßen vom Lenste-Strand.

Nach einer anstrengenden Anreise wurden die Lebensgeister beim abendlichen Spiel "Was bin ich" wieder geweckt. Früh raus mussten die Teilnehmer auch am zweiten Tag in Lenste. Beim morgendlichen Fußballturnier trafen Panama, Deutschland, USA, Brasilien und die Elfenbeinküste aufeinander. Am Nachmittag ging es in die City von Grömitz. Nach dem Abendessen stand ein Street Soccer-Turnier auf dem Programm. Das Betreuerteam wurde mächtig gefordert, konnte sich aber am Ende durchsetzen.

"Fußballgolf" stand am dritten Morgen auf dem Programm. Sieben Station waren zu absolvieren, Cola-Kästen von den Bänken schießen, den Ball in einen Eimer platzieren. Auch beim Minigolf auf der selbstgebauten Bahn war das Einlochen gefragt. Beim Torwandschießen war Till Hube erfolgreich. Am Nachmittag ging es auf dem Soccer Court weiter. Schalke 04 (Lukas Rischen), Preußen Münster (Justin Hyen, Marvin Schäfer), Julian Hildebrand), St. Pauli (Mads Olfe Lethaus, Kevin Brand), Dynamo Moskau (Moritz Becker, Hendrik Kastner) kämpften um den Sieg. Der Tag wurde lang, denn erst um Mitternacht kehrten die Teilnehmer vom Besuch der Karl-May-Festspiele heim. Dafür begann der vierte Tag bei traumhaftem Wetter etwas später mit der Lagerolympiade und nach dem Mittagessen ging es zum Strand. Nach dem Abendessen ging das Fußballturnier mit klaren Ergebnissen weiter. Inzwischen war auch Betreuer Philipp Roberg eingetroffen, der das Team Panama als Trainer übernahm.

Am Tag fünf ging die Lagerolympiade, u.a. stand das Schubkarrenrennen an, in die zweite Runde und sorgte für viel Spaß. Die Mittagspause wurde am Strand verbracht, von Algen und Quallen war weit und breit nichts zu sehen. Beim Soccer-Turnier eins gegen eins war Jan Albrecht in der D-Junioren-Klasse nicht zu schlagen, Marvin Schäfer wurde bei den C-Junioren Dritter. Ganz vorne auf Platz eins und zwei landeten in der B-Jugendklasse Justin Heyn und Till Hube. Am sechsten Tag wurde das Fußballturnier fortgesetzt. Die USA konnte nach dem 1:3 gegen die Elfenbeinküste mit dem 11:3 gegen Brasilien wieder glänzen. Tischtennis stand in der zweiten Tageshälfte auf dem Programm. Christoph Rogalla (Platz 2), Rene Stuhldreier ( 3. Platz), Jan Albrecht und Julian Hildebrand (Platz 2) sowie Tobias Mehlhorn und Lukas Rischen als Sieger standen auf dem Treppchen. Der Tag klang mit freien Aktivitäten aus.

Zum Abschluss der ersten Woche stellte sich der Regen, allerdings zum Frühstück, ein. 9.15 Uhr war wieder Anfpfiff auf dem Fußballpaltz. Deutschland mit den Lüdinghausernern Justin Heyn, Marvin Schäfer, Kevin Guenster und Max Schlögl wurde seiner Favoritenrolle gerecht, USA und die Elbenbeinküste wurden klar bezwungen. Bei der Rätselrallye waren die Aufgaben am Strand und in der Stadt versteckt. Die Nachtwanderung rundete den Tag ab.

Lesen Sie jetzt