Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Der Lüner SV auf Krücken

LÜNEN BV Brambauer und Lüner SV - unterschiedlicher könnte die Lage der beiden Fußball-Verbandsligisten nach Ende der Hinrunde nicht sein. "Da gibt es nichts nach zu betrachten! Wir müssen in den drei letzen Spielen dieses Jahres punkten. Dann gucken wir, was wir noch machen können", sagt Mark Bördeling.

von Von Bernd Janning

, 19.11.2007
Der Lüner SV auf Krücken

Lünens David Faralich musste am Wochenende verletzt vom Feld.

Siegen II, Samstag zum Nachholen in Schwansbell, präsentiert sich als Siebter (23 Punkte) mit breiter Brust. Am 2. Dezember steht mit dem ersten Spiel der Rückrunde das Lokalderby in Brambauer an. Dann kommt Schlusslicht Hordel, das wenig hat, aber immerhin auswärts stark ist.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden