Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Derbyverlierer SG: Weichenstellung zwischen den Jahren

SCHWERTE Dass die Niederlage gegen den Lokalrivalen allen Beteiligten der Spielgemeinschaft Schwerte/Holzwickede nicht sonderlich schmeckte, versteht sich fast von selbst. Aber Jürgen Klin, Vorsitzender des VC Schwerte 02, der am Samstag nicht in der Halle sein konnte, nahm's gelassen.

von Von Michael Dötsch

, 17.12.2007
Derbyverlierer SG: Weichenstellung zwischen den Jahren

Das ging ins Auge: Lena Sauerländer.

Er könne den "Hype", der um das Prestigeduell gemacht worden sei, ohnehin nicht so ganz nachvollziehen, so Klin. Dem Rest der Saison kann die SG ohnehin vergleichsweise gelassen entgegensehen. Viel spannender ist dagegen, wie es in der Saison 2008/09 weitergeht. Wird die Spielgemeinschaft auch für die neue Saison beantragt? Und in welcher Klasse wird die erste Mannschaft dann um Punkte spielen - Verbandsliga oder Oberliga? I n der höheren dieser beiden Spielklassen ist dem VC Schwerte 02 ein Platz garantiert, weil er nach dem Rückzug aus der 2. Bundesliga formell als erster Absteiger aus der Regionalliga der aktuellen Saison läuft.

Viele Fragen - Antworten auf einer Klausurtagung

Nach besagtem Zweitliga-Rückzug war seinerzeit als Ziel formuliert worden, dass der VCS nach einer Phase des Übergangs in der Oberliga spielen soll. Ist dies ohne Holzwickeder Unterstützung in der nächsten Saison möglich? Wer auch dem jetzigen SG-Kader wäre überhaupt bereit, den Aufwand für die Oberliga zu betreiben? Und was ist mit Trainer Peter Schramm?

Diese und andere Fragen zur Zukunft des VC Schwerte 02 sollen zwischen den Jahren thematisiert werden, "Auf einer "Klausurtagung am 27. Dezember werden wir alles besprechen", so Klin.

Lesen Sie jetzt