Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Die Dynastie Broda: Fußball in der fünften Generation

LÜNEN-SÜD Die 100jährige Vereinsgeschichte der Fußballer des VfB 08 Lünen hat eine Familie aus dem Lüner Süden ganz entscheidend und nachhaltig mitgeprägt: Die Fußballer-Dynastie Broda in der jetzt fünften Generation. Begonnen hatte alles mit Urgroßvater Johann Broda, einem der Mitgründer des VfB 08.

von Von Wolfgang Tautz

, 26.08.2008

Der bisher erfolgreichste Broda war Urgestein Klaus "Fips". Seit 1948 Vereinsmitglied, wurde er mit der ersten Jugend in der Meisterschaftssaison 1957/58 Dortmunder Kreismeister durch einen 4:0-Erfolg gegen den FV Hombruch 09 und erreichte das Endspiel um die Industriemeisterschaft gegen den FC Schalke 04 in der ehrwürdigen Glückauf-Kampfbahn. Die Mannschaft verlor unglücklich mit 1:2 Toren 12.000 Zuschauern (VfB-Tor von Willi Wöstmann) unglücklich.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden