Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Die HSG stellt in der Saison 2018/19 erstmals ein Frauen-Team

Handball: HSG Rauxel-Schwerin

.Die HSG Rauxel-Schwerin betritt in der Saison 2018/19 Neuland. Erstmals in seiner Geschichte schickt der Handballverein, der in seiner heutigen Form Ende der 1970er-Jahre aus dem Zusammenschluss von Adler Rauxel und Arminia Schwerin entstand, ein eigenes Frauen-Team in den Spielbetrieb.

Castrop-Rauxel

, 10.04.2018
Die HSG stellt in der Saison 2018/19 erstmals ein Frauen-Team

Bislang ist die HSG Rauxel-Schwerin selten in ihrer Vereinsgeschichte mit Frauenhandball in Berührung gekommen. 2013 bestritten die HSG-Herren mit Sebastian Clausen (am Ball) eine Partie gegen die Frauen des Bochumer HC für die auch seine Gattin Karen Clausen (r.) auflief.Foto Lukas © Foto Jens Lukas

Die Handballerinnen der HSG werden ab September in der gemeinsamen Kreisklasse der Kreise Industrie und Essen an den Start gehen. Dabei steht den Verantwortlichen gleich ein zahlenmäßig stattlicher Kader zur Verfügung. „22 Spielerinnen haben sich bei uns angemeldet“, berichtet der HSG-Vorsitzende Karl Schiemann.

Betreuerinnen spielen

Entstanden sei die Initiative zur Gründung einer Frauen-Mannschaft durch interessierte Handballerinnen, die bereits als Betreuerinnen in der Mini-Handball-Gruppe des Vereins aktiv sind. Sie hätten weitere Spielerinnen mit ins Boot geholt. Das Trainergespann der HSG-Frauen soll mit einer internen Lösung gefunden werden. „Ich führe gerade Gespräche mit zwei jungen Männern aus dem Verein, die diese Ausgabe übernehmen sollen“, so Schiemann.

Auch Teams für Mädchen

Nun gelte es auch noch, Überzeugungsarbeit im Umfeld zu leisten, fügt der HSG-Chef augenzwinkernd hinzu: „Ich habe schon etwas Respekt vor der Aufgabe, das den älteren Herren hier im Verein mitzuteilen.“ Mittelfristig sei aber auch der Ausbau der weiblichen Handball-Abteilung denkbar. „Es ist durchaus möglich, dass wir noch eine Mädchenmannschaft als Unterbau für das Frauen-Team gründen.“ In der laufenden Saison gehen drei Frauenhandball-Teams aus Castrop-Rauxel im Spielbetrieb aufs Parkett: Der TuS Ickern spielt in der Bezirksliga und der Kreisklasse, der Castroper TV in der Kreisliga.
Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt