Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Die Kommissarin sorgt für Furore

Leichtathletik

Eine ehemalige Olfenerin, die bei den Leichtathleten des SuS Olfen ihre sportliche Laufbahn begann, sorgt derzeit in der Triathlon-Szene für Furore: Die 33-jährige Ruth Pohlmann, die als Kommissarin bei der Polizei in Kiel tätig ist, gehört bereits seit mehreren Jahren zur deutschen Spitze im Frauen-Triathlon

OLFEN

21.08.2010
Die Kommissarin sorgt für Furore

Ruth Pohlmann beim Zieleinlauf in Kitzbühl.

Sie wurde auch bereits deutsche Seniorenmeisterin in der W 30. Am letzten Wochenende nahm sie an den Polizei-Europameisterschaften im österreichischen Kitzbühel im Triathlon teil und belegte dort in der offenen Frauenklasse einen hervorragenden 7. Platz. Noch besser kam es für Ruth Pohlmann dann in der Mannschaftswertung: Mit der deutschen Polizeiauswahl reichte es zur Vize-Europameisterschaft in der Mannschaftswertung hinter der Ukraine. Bereits beim Schwimmen über die Strecke von 1,5 km lief es für die frühere Olfenerin wie geschmiert. Bei 20,6 Grad Wassertemperatur kam sie auf Rang 12 bei den Frauen nach 22:48 min aus dem Wasser und fand sich dann nach einem schnellen Wechsel beim Radfahren schnell in der Spitzengruppe wieder. Mit der achtbesten Zeit für die 40 km-Strecke nach 1:07:01 Stunden hatte sie sich gut nach vorne gearbeitet, dabei aber auch einiges an Kraft verloren.

Gemeinsam mit ihrer Teamkollegin von der Polizei Hamburg ging Ruth Pohlmann dann auf die abschließende Laufstrecke von 10 km, wobei insgesamt vier Runden zurückzulegen waren. Diese absolvierte sie dann in 45:03 min. Am Ende reichte es mit der Gesamtzeit von 2:15:45 Stunden für einen hervorragenden siebten Rang bei diesen Europameisterschaften. Ruth Pohlmann war damit drittbeste deutsche Frau in dem Teilnehmerfeld und hatte einen entscheidenden Anteil an der Vize-Europameisterschaft in der Mannschaftswertung. Eine tolle Siegerehrung mit hochwertigen Pokalen und Preisen rundeten eine gelungene Veranstaltung für die ehemalige SuS-Athletin, die sich gelegentlich auch noch in ehemaligen Heimat aufhält, ab.

Lesen Sie jetzt