Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Die Mission des Lüner SV endet im Viertelfinale

34. Dortmunder Hallenmeisterschaften

Im Viertelfinale der 34. Dortmunder Hallenfußballstadtmeisterschaften war Schluss für den Vorjahressieger Lüner SV. Knapp mit 0:1 verloren die Lüner – ausgerechnet gegen den späteren Turniersieger.

Lünen

, 14.01.2018
Die Mission des Lüner SV endet im Viertelfinale

Ali Bozlar (r.) verpasste gegen den späteren Sieger FC Brünninghausen den Einzug ins Halbfinale © Guido Kirchner

Ein Tore reichte am Ende, um den in Dortmund ungeliebten Fußball-Westfalenligisten Lüner SV am Samstag aus dem Turnier zu kegeln. Mit 0:1 hatte der Sieger der vergangenen Dortmunder Hallenstadtmeisterschaften gegenüber dem Oberligisten FC Brünninghausen das Nachsehen. Für die Entscheidung des Spiels sorgte Brünninghausens Florian Gondrum (7. Minute), der gegen den LSV seinen zwölften Turniertreffer erzielte. Zudem scheiterte der FCB in der engen und von der Taktik geprägten Partie im zweiten Durchgang noch an Latte und Pfosten.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden