Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Die Spielberichte vom Wochenende

Fußball-Kreisligen

Gelungenes Saisonfinale des TuS Wandhofen: Der TuS gewann bei der Zweitvertretung des ASSV Letmathe mit 2:1. Auch die Holzpfosten fahren einen Sieg ein. Für Holzen und Ergste gibt es dagegen nichts zu holen am letzten Spieltag.

SCHWERTE

17.06.2012
Die Spielberichte vom Wochenende

Wenn ein Feldspieler im Tor seiner Mannschaft steht, hat das meistens den Grund, dass der eigene Keeper die rote Karte gesehen hat und das Wechselkontingent erschöpft ist. Beim TuS Holzen-Sommerberg zählt sowohl das eine als auch das andere nicht. Der Bezirksliga-Aufsteiger verlor nämlich mit einer ausgelosten Elf 2:3 gegen Grün-Weiß Menden. Christian Tigges, eigentlich Mittelfeldspieler, durfte sich aber nach seiner Torwart-Premiere nicht viel vorwerfen lassen. Bis auf eine Unsicherheit war er sogar öfter der Retter in letzter Not.

Christian Tigges, Felix Schreiner, Michael Fofara (46. Moritz Drywa), Marcel Arden, Marc Nebgen, Jens Rautenberg, Julian Lammert (45. Damian Wielgosz), Alexander Lochny, Patrick Klose (46. Pedro Garcia Duarte), Pasquale Mancino, Mario Sedlag.

0:1 (32.), 1:1 Nebgen (61.), 2:1 Sedlag (74.), 2:2 (86.), 2:3 (88.).  

Alles, außer gewöhnlich, war der Saisonausklang für die Holzpfosten Schwerte. Bei Vatanspor Hemer verbuchten die "Pfosten" einen 4:3-Auswärtserfolg - und das mit vier Spielern aus der "Zweiten" und einem stürmenden Torwart. Nachdem die Gastgeber in Führung gegangen waren, glich nämlich Daniel Otto aus, der sich über das Training (dort zeigt er wahre Torjägerqualitäten) für den Platz im Sturm angeboten hatte. Nach der Pause musste die Riesewieck-Elf den erneuten Rückschlag einstecken (53.). Aber so kurios wie das Spiel waren auch Nils Klems´ Tore zur 3:2-Führung (61., 67.). Denn es waren seine ersten beiden Treffer in der gesamten Saison. "Nils war heute unserer Antreiber und Ideengeber", lobte Riesewieck. Kurz vor Schluss kassierten die "Pfosten" das Gegentor zum 3:3 (83.). Der eingewechselte Weretecki aus der zweiten Mannschaft erzielte aber fünf Minuten später artistisch den 4:3-Siegtreffer für die Holzpfosten, die die Saison als Tabellenfünfter abschließen.

Gregor Kuhlmann, Daniel Hornbruch (79. Dominik Weretecki), Jan-Phillip Junglaß, Nils Klems, Tobias Kreutzer, Torben Krix, Kai Kunsmann, Phillip Oldenburg, Tim Steinhauer (67. Kai Kost), Tobias Vetten, Daniel Otto (79. Marc Boge).

1:0 (14.), 1:1 Otto (17.), 2:1 (53.), 2:2 Klems (61.), 2:3 Klems (67.), 3:3 (83.), 3:4 Weretecki (88.). 

Ein Sieg, der nach Aussage von Trainer "Jojo" Farruggio durchaus hätte höher ausfallen können. "Wir haben ein richtig gutes Spiel gemacht und haben vor allem gut über die Außenpositionen gespielt", freute sich Farruggio. Dabei spielte den Wandhofenern die frühe Führung in die Karten: Schon nach fünf Minuten verwertete Anselmo Gara einen Ouali-Pass zum 1:0. Weitere Chancen vergaben die Gäste, so dass der zweite Treffer bis zur 55. Minute auf sich warten ließ. Ouali traf mit einem 18-Meter-Schuss. Zwei Minuten vor Schluss gelang den Platzherren noch der Anschlusstreffer, doch ernsthaft in Gefahr geriet der Wandhofener Erfolg nicht mehr.

 Matthias Menkhoff, Tobias Brug, Kevin Rügge, Daniel Pfeiffer, Pascal Köppen, Jan Görtler, Nico Paetz, Mohammed Ouali (80. Jens Neukirch), Giuseppe Martella, Anselmo Gara, Kevin Gninka (60. Sharjan Doostar).

 0:1 Gara (5.), 0:2 Ouali (55.), 1:2 (88.).

Enttäuscht, wütend oder erbost war Detlev Brockhaus nach der 1:3-Niederlage im letzten Spiel gegen Grüne nicht. Denn trotz der Pleite "haben die Zuschauer und ich ein richtig gutes Kreisliga-Spiel gesehen", so Ergstes Trainer.

Entschieden wurde das Spiel erst in der 90. Minute. Da erzielte Grüne das Tor zum 3:1-Endstand. In Führung gegangen waren die Gäste bereits in der 10. Minute. Sebastian Stritz konnte nach der Halbzeit aber ausgleichen (53.).

Die Schlüsselszene aus Ergster Sicht war eine vergebene Chance des eingewechselten Peukmann. Er traf aus einem halben Meter Entfernung nur die Unterlatte. Als Grüne die Führung gelang (83.) und das besagt 3:1 erzielte, war die Niederlage perfekt. Die Eintracht beendet die Saison auf Platz sechs.Team und Tore

Fabian Ens, Manuel Höchemer, Patrick Krolop, Martin Schulte (58. Daniel Peukmann), Jan Sommer, Sebastian Stritz, Kai Kämpfe, Tim Baltzer, Martin Apostel, Kevin Baltzer (46. Timo Feist), Johannes Wild.

0:1 (10.), 1:1 Stritz (56.), 1:2 (84.), 1:3 (90.).

Lesen Sie jetzt