Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Die lange Anfahrt hat sich für Jürgen Panzlaff gelohnt

Triathlon

Jürgen Panzlaff, Triathlet der SG Eintracht Ergste, startete im belgischen Izegem beim Triathlon über die Olympische Distanz. Die lange Anfahrt bis knapp an die französische Grenze sollte sich aus mehreren Gründen lohnen: Ein Punkte-Rennen für die belgische Rangliste, mit den maximalen drei Sternen des Verbandes gewürdigt, viele Zuschauer im Stadtzentrum von Izegem und bei den Herren ein Starterfeld von 300 Teilnehmern.

SCHWERTE

19.08.2010
Die lange Anfahrt hat sich für Jürgen Panzlaff gelohnt

Jürgen Panzlaff belegte in Izegem Platz 65.

Der Schwerter Triathlet konnte sich im 21°C warmen Wasser auf seine Schwimmstärke verlassen. Nach 21:37 min stieg Panzlaff an 27. Stelle aus dem "stinkenden" Kanal. Den Anschluss an die erste große Verfolgergruppe hatte er jedoch verpasst. Der Abstand zur nächsten Gruppe war zu lang.

So entschied sich der Triathlet Panzlaff für eine Solofahrt. Erst ab der Hälfte der 41 km langen Radstrecke konnte er sich in einem der weiteren nachfolgenden Radgruppen "verstecken", büßte dafür jedoch seine bisherige Platzierung ein. Auf der nachfolgenden 11km langen Laufstrecke zeigte Panzlaff seine aufsteigende Form in dieser Teildisziplin. An 65. Stelle beendete er nach 2:16:53 h den Wettkampf.

"Es hat nicht für eine Platzierung auf der ersten Seite der Ergebnisliste gereicht, es entspricht aber meinen Erwartungen", so das Fazit des Triathleten aus Ergste.

Lesen Sie jetzt