Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Direkte Duelle für den BVH

Hervest Für den Badminton-Verein Hervest geht die Zweitliga-Saison am Wochenende mit zwei ganz wichtigen Duellen gegen direkte Konkurrenten im Abstiegskampf weiter.

2. Bundesliga Nord

BW Wittorf - BVH Dorsten

BVH Dorsten - EBT Berlin 2

Mit zwei Siegen könnten die Hervester einen großen Schritt aus dem Tabellenkeller machen. "Das sind natürlich die entscheidenden Spiele innerhalb einer Saison. Wer diese Duelle gewinnt, hat gute Karten im Rennen um den Klassenerhalt", erklärte Matthias Lindner.

Beim punktgleichen TV Wittorf wird am Samstag (14 Uhr) für den BVH viel davon abhängen, ob die Gastgeber auf ihren polnischen Weltranglistenspieler Robert Mateusiak zurückgreifen können. Der Pole hat schon seit einigen Jahren in der zweiten Liga kein Spiel mehr verloren, ist allerdings wegen seiner Einsätze in der Olympia-Qualifikation nicht immer einsatzbereit.

Verstärkte Berliner?

Am Sonntag (14 Uhr) empfangen die Hervester in eigener Halle den Tabellenvorletzten ETB Berlin 2. Da den Berlinern das Abrutschen auf einen Abstiegsplatz droht, wird das Team wohl bestückt mit einigen aktuellen Nationalspielern aus dem Erstliga-Kader auflaufen. Die DBV-Spielordnung sieht nämlich zwischen der 1. und 2. Bundesliga keine Festspielregelung vor. Der Gewinner dieses Spiels wird sich vorerst von den Abstiegsrängen verabschieden. Für den Verlierer wird es hingegen schwer werden, kurzfristig aus dem Tabellenkeller herauszukommen. gg

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Tanzen

Entscheidungen rücken näher

RHADE / WULFEN Die Saison im Jazz- und Modern neigt sich dem Ende zu. Für die Formationen naht die Zeit der Entscheidung über Abstieg, Aufstieg, Jubel und Frust.mehr...

Der SV Schermbeck gewinnt das Spiel um Platz drei im Kreispokal deutlich

SVS ist Dritter

Schermbeck Im kleinen Finale des Kreispokals setzte sich der SV Schermbeck gegen SW Röllinghausen 6:0 durch — und hofft nun auf den TuS Haltern.mehr...

Handball

Lablack geht nach Bocholt

SCHERMBECK Lars Lablack wird den SV Schermbeck zum Saisonende verlassen. Der Trainer der Bezirksliga-Handballerinnen des SVS wird die Herren des TSV Bocholt übernehmen, die momentan um den Klassenerhalt in der Landesliga kämpfen.mehr...

Rudern

Osborne nicht zu stoppen

DORSTEN Sein Sieg im Leichtgewichts-Einer war souverän. Doch ausgerechnet Jason Osborne weiß nach der Kleinboot-DM in Essen nicht so recht, wie es weiter geht.mehr...