Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Dirk Bördeling sorgt nach dem Finale für Ärger

LÜNEN Fußball-A-Ligist BV Lünen 05 ist verärgert. Verärgert über Aussagen von Dirk Bördeling, Trainer des Westfalenligisten BV Brambauer. "Das war kein Fußball, was der BV 05 gezeigt hat. Das war Glückspiel unter freiem Himmel", hatte dieser nach dem Endspiel des VfB-Jubiläumsturniers gesagt.

von Von Bernd Janning

, 05.08.2008

"Diese Aussage ist ein Witz. Es ist arrogant, zu sagen, auf so einem Platz habe man nicht spielen können!" ärgerte sich BV 05-Vorsitzender Erich Tremblau, der zusammen mit 05-Trainer Thomas Voigt  dem BVB zum Turniersieg beim VfB Lünen 08 gratulierte. Dort hatte der drei Klassen tiefere BV 05 Sonntag gegen den BVB nur knapp mit 0:1 verloren und gerade vom Trainer des Siegers auch lobende Worte erwartet.

Lobende Worte findet Tremblau für seine Mannschaft: "Bei uns musste mit Dennis Wagner ein gerade aus der Jugend gekommener Stürmer durchspielen. Dort fehlte noch mit Marco Pratesnoch ein Stammangreifer!" Für Tremblau hat sich sein Team, dass seit Jahren zusammenspielt, gefestigt.

"Wir können uns keine Leute kaufen" "Wir als kleiner Verein können uns keine Leute kaufen. Aber irgendwann werden wir hoch kommen. Es wird nicht ewig so sein, dass wir zum Saisonstart abrutschten, dann eine Erfolgsserie hinlegen, dann aber wieder abbauen. Mit unserem Trainer Thomas Voigt werden wir langfristig zusammen arbeiten. Er kann bei uns etwas erreichen, auch wenn es noch etwas dauern wird!" sieht der Vorsitzende den zweiten Platz beim VfB auch als gutes Zeichen für die in eineinhalb Wochen beginnende Meisterschaft.

Lesen Sie jetzt