Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
15. Auflage: Vom Kanal bis zur Konzertmuschel

Gut lachen haben Triathlon-Schirmherr Ullrich Sierau (2.v.l.), August-Wilhelm Albert (PSD-Bank Rhein-Ruhr, 2.v.r.) und die Tri Geckos Martin Gähner (l.) und Udo Antoniewicz.

15. Auflage: Vom Kanal bis zur Konzertmuschel

PSD-Bank-Triathlon

Wie sein "Baby" gewachsen ist, verdeutlichte Udo Antoniewicz von den Tri Geckos am benötigten Stauraum. Genügte vor 15 Jahren "eine halbe Garage", um das Material für den Triathlon zu lagern, reicht dem Organisationschef mittlerweile nicht einmal mehr ein Seecontainer, um alle Utensilien vom Absperrband bis zur Boje unterzubringen. Am 26. Juni, in eineinhalb Wochen, startet zum 15. Mal der PSD-Bank-Triathlon im Dortmund-Ems-Kanal.

DORTMUND

, 16.06.2016

Dann werden bis zu 700 Sportler schwimmend, radfahrend und laufend den Weg bis zur Konzertmuschel im Fredenbaumpark hinter sich bringen. Zu absolvieren sind 750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und abschließend 5 Kilometer Laufen.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der
Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige