Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

500 Fans feiern den Aufstieg

Meisterhaft zur Meisterschaft. Allem Druck standhaltend sicherte sich der SC Dorstfeld durch einen verdienten Sieg bei RW-Bodelschwingh (2:0) am letzten Spieltag der Kreisliga A die Meisterschaft und den Aufstieg in die Bezirksliga. Mehrere hundert Fans hatten mit Fangesängen und Anfeuerungsrufen den Sportplatz im Odemsloh schon vor Spielbeginn in einen wahren Hexenkessel verwandelt. Spannung, Nervenkitzel und Nervosität lagen geradezu in der Luft. Die ersten 20 Minuten des Spiels gingen beide Teams dann auch eher verhalten an. Erst nach einem Lattenschuss von Daniel Otto erhöhten die Gäste den Druck und wurden prompt belohnt. Lars Tschernoster nutzte in Folge einer hohen Hereingabe die Verwirrung im Strafraum und schob den Ball zum stark umjubelten 1:0 (22.) über die Torlinie. Nie ein Zweifel Obwohl die Rot-Weißen danach mehrere gute Torchancen hatten, ließ die Dorstfelder Körpersprache und die Stimmung unter den mitgereisten Fans nie den Zweifel aufkommen, dass die Meisterschaft noch verloren gehen könnte. Sie sollten Recht behalten: Kai Feldbauer erzielte im Stil eines Klassestürmers mit einem Lupfer den 2:0-Entstand. (62,) Als der lang ersehnte Schlusspfiff dann endlich ertönte, verfielen Mannschaft und Fans des SC in frenetischen Jubel und feierten den Aufstieg mit Feuerwerkskörpern, Champagnerduschen und Lobgesängen meisterlich. Trainer und Vater des Erfolgs Uwe Kallenbach freute sich riesig: « Wir steigen verdient auf, weil diese junge Mannschaft immer an sich geglaubt hat und wir einfach tolle Fans haben.» chip

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Sieg für den ASC ist Pflicht

Aplerbeck greift gegen Herne nach dem letzten Strohhalm

Dortmund Der ASC 09 muss gegen Westfalia Herne gewinnen, um weiter alle Chancen auf den Regionalliga-Aufstieg zu haben. Eine Garantie für den ASC die Liga nach oben zu verlassen ist aber auch ein Erfolg bei der Westfalia nicht.mehr...

OSC unterliegt Oberaden 22:26

Schlechte Karten nach Niederlage im Relegations-Hinspiel

OBERADEN Im Hinspiel der Relegation um den Oberliga-Aufstieg unterliegt der OSC Dortmund in Oberaden 22:26 (8:14). Erst nach dem Seitenwechsel präsentiert sich der OSC auf Augenhöhe - und erspielt sich eine kleince Chance fürs Rückspiel.mehr...

VfL siegt deutlich

Kemminghausen fertigt Günnigfeld ab - 08/20 steigt ab

Dortmund Der VfL Kemminghausen feiert einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt in der Fußball-Landesliga. Die Mannschaft von Trainer Thomas Faust siegte beim VfB Günnigfeld 6:1. Damit schickt der VfL einen Dortmunder Konkurrenten ins Tal der Tränen.mehr...

ASC scheitert mit Einspruch

Ergebnis hat Bestand: Aplerbeck zieht Antrag zurück

Dortmund Fußball-Oberligist ASC 09 Dortmund ist mit seinem Einspruch gegen die Wertung des Spiels gegen den FC Schalke 04 II gescheitert. Damit bleibt es bei der knappen 0:1-Niederlage gegen Schalke.mehr...

Ansetzungen der Dortmunder Klubs

Diese Mannschaften sind am Pfingstmontag im Einsatz

DORTMUND In den Amateurfußball-Ligen rollt am Pfingstmontag wieder der Ball. In unserer Übersicht finden Sie alle Ansetzungen der Dortmunder Mannschaften - von der Ober- bis zur Bezirksliga.mehr...

Brünninghausens Nachholspiel erneut abgesagt

Rasenplatz in Ennepetal ist nach Gewitter gesperrt

Dortmund Eigentlich wollte der FC Brünninghausen am Donnerstagabend sein Nachholspiel vom 20. Spieltag nachholen. Doch das fällt erneut ins Wasser. Nach dem Gewitter am Mittwochabend ist der Rasenplatz in Ennepetal unbespielbar. Einen Ausweichplatz gibt es zwar, doch der wird anderweitig genutzt. Jetzt wird eine Woche später gespielt.mehr...