Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

ASC Dortmund: Denso will an alte Erfolge anknüpfen

DORTMUND Nach einem enttäuschenden neunten Rang im letzten Jahr will der ASC 09 Dortmund mit verändertem Kader und einem neuen Trainer an alte Erfolge anknüpfen.

ASC Dortmund: Denso will an alte Erfolge anknüpfen

ASC-Neuzugänge (v.l.): Michael Trippe, Martin Denso, Henning Bublies, Frank Schröder.

Neu im Team sind Torwart Michael Trippe (TuS Hattingen), Frank Schröder (Rückraum) und Henning Bublies (Linksaußen), die ebenso wie Trainer Martin Denso vom Letmather TV nach Dortmund kamen. Denso beerbt Karsten Liese, der eine Handball-Pause einlegt. Auch die Liga ist neu, spielte der ASC doch im letzten Jahr in der Sauerland-Staffel. Doch die Aplerbecker haben mit Kevin Bekel, Björn Panhorst, Robin Austermann, Sascha Vennhaus und Philipp Kremerskothen auch Abgänge zu verkraften.

„Wir haben personell einen Umbruch vollzogen. Das neue Team ist intakt. Außerdem werden wir nun stets versuchen, Spieler der A-Jugend in unsere Mannschaft zu integrieren“, sagt Denso. Die Vorbereitung verlief zufrieden stellend. Auch die Testspiele, die auf Grund von Personalmangel manchmal nicht so positiv ausfielen, enttäuschten dennoch nicht. Die Mischung aus Jung und Alt passt, es gibt keine Differenzen im Team. Als Ziel gibt Denso das gesicherte Mittelfeld an: „Sehr wichtig ist, dass wir nicht von vornherein in den Tabellenkeller rutschen und eine Zittersaison erleben.“ Einen Titelfavoriten nennt Denso nicht, er müsse sich erst ein genaueres Bild von der Liga machen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

rnChristopher Weber im Interview

Dortmunds Sportler des Jahres: Auf dieser Bahn gibt es keine Favoriten

Dortmund/Pyeongchang Im Zweier hat es für den Dortmunder Christopher Weber (26) und Johannes Lochner (27) nicht für olympisches Edelmetall gereicht. Platz fünf war „eine Niederlage“, wie Weber selbst sagt. In der Nacht zu Samstag und in der Nacht zu Sonntag soll es nun eine Medaille im Viererbob werden. Doch das wird nicht so einfach.mehr...

Goethe-Gymnasium startet erfolgreich in Schul-WM

Dortmunder Handballerinnen siegen 18:14 gegen Rumänien

Dortmund/Katar Erfolgreicher Auftakt für die Dortmunder Handballerinnen! Bei der Schul-WM in Katar hat das U17-Team des Goethe Gymnasiums das erste Spiel mit 18:14 (8:7) gegen Rumänien gewonnen. Spannend war aber auch die Zeit vor dem Anwurf.mehr...

Erfolgereiche Jugendarbeit des Hombrucher SV 

HSV-Nachwuchs behauptet sich zwischen Fußball-Riesen

Dortmund In den Nachwuchsligen sind die Stars von morgen zu finden. Doch nicht nur Dortmund und Schalke mischen mit, sondern auch der Hombrucher SV. Damit das klappt, setzt der Underdog auf ein spezielles System.mehr...

Alex Enke im Interview

Hombruchs neuer Spielertrainer: Eine reizvolle Konstellation

DORTMUND Mit knapp 30 Jahren macht Alex Enke den großen Schnitt, verabschiedet sich aus der Oberliga und geht im Sommer als Spielertrainer zum Landesligisten Hombrucher SV, seiner ersten Station sowohl im Jugend- als auch im Seniorenbereich. Udo Stark sprach mit dem Kapitän des FC Brünninghausen.mehr...

SV Berghofen auf Rang drei

Den Titel vor Augen, den Klassenerhalt im Kopf

Dortmund Die Frauen des SV Berghofen sind mit zwei Kantersiegen in die zweite Saisonhälfte gestartet. Das Regionalligateam führt die Rückrundentabelle an und befindet sich aussichtsreich auf Platz drei im Gesamt-Tableau. Vom Aufstieg will der SVB aber dennoch nichts wissen.mehr...

Bob-Anschieber Weber im Interview

Dortmunder bei Olympia: Für mich ist das eine Niederlage

DORTMUND/PYEONGCHANG Nach den ersten zwei Läufen im olympischen Zweierbob-Wettkampf war der Dortmunder Christopher Weber noch auf Medaillenkurs. Auch nach Durchgang drei sah es für den 26-Jährigen im Bob von Pilot Johannes Lochner noch gut aus. Am Ende reichte es nur zu Platz fünf. Wie geht es weiter?mehr...