Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

American Football: Wichtiger Erfolg für Giants

DORTMUND Die Dortmund Giants taten in der American Football-Regionalliga einen riesigen Schritt Richtung Klassenerhalt, siegten im letzten Saisonheimspiel überraschend mit 18:13 (0:0/12:0/0:7/6:6) gegen den Tabellendritten Recklinghausen Chargers.

American Football: Wichtiger Erfolg für Giants

Ein wichtiger Sieg gelang den Dortmund Giants.

„Wir haben trotz unserer vielen Ausfälle mit ganz, ganz viel Herz gespielt und ein für uns wichtiges und extrem emotionales Derby verdient gewonnen“, freute sich Giants-Head Coach Russel Roop. Im zweiten Viertel brachte die Dortmunder Defense die „Riesen“ erstmals auf die Anzeigetafel. Der ganz starke Jens Müller fing einmal mehr eine „Interception“ (abgefangener Ball) des Gäste-Quarterback und trug den Football zum 6:0 auch gleich noch über 13 Yards in die Endzone der Chargers. Zwei Minuten vor der Pause besaß Coach Roop das richtige Näschen, setzte noch einmal auf einen Spielzug, mit dem seine „Giganten“ die Partie eröffnet hatten. Der führte zu einem 74-Yards-Touchdown-Lauf von „Running Back“ Simon Schmude und zum 12:0.

Im dritten Durchgang glückte den Recklinghäusern um den ehemaligen Giants-Trainer Albert Thüssing der Anschluss zum 12:7. Eine anschließende „Interception“ des guten Giants-Quarterbacks Jonathan Ryll wirkte sich glücklicherweise nicht negativ aus. Im vierten Viertel dann fand Ryll dann über 19 Yards seinen „Receiver“ (Passempfänger) Jens Großekatthöfer zum Touchdown und zur vermeintlichen 18:7-Vorentscheidung. Fünf Minuten vor dem Ende verkürzte der Aufsteiger allerdings auf 18:13, so dass die Dortmunder noch einmal zittern mussten, ehe Ryll, auch in der Verteidigung eingesetzt, einen Pass abfangen und seine Farben danach die Zeit auslaufen lassen konnten.

„Ich habe heute die beste Saisonleistung der Verteidigung gesehen“, umarmte Giants-Defense-Coach Holger Meyring nach Spielschluss überglücklich jeden einzelnen seiner Verteidiger. Der Coach, im ersten Jahr allein verantwortlich für die Dortmunder Defense, lobte daneben noch Müller, Volkan Karaca, Steffen Korthoff, Uli Fahle, Simon Lukas, Sergej Fomin und Julian Schützek besonders. Der Giants-Sieg ließ beim anschließenden Sommerfest auf dem Mendesportplatz dann auch die widrige Witterung vergessen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Patrick Sacher im RN-Talk

Stürmer des SV Brackel: Derbys haben eine andere Härte

DORTMUND Der SV Brackel kämpft in der Fußball-Westfalenliga um den Klassenerhalt. Im RN-Talk spricht der 20-jährige Stürmer Patrick Sacher über die lange Vorbereitung, die Schwierigkeiten in der Liga und das anstehende Derby gegen Westfalia Wickede zum Start.mehr...

Ansetzungen der Dortmunder Klubs

Diese Fußball-Teams sind am Wochenende im Einsatz

DORTMUND In den Dortmunder Amateurfußball-Ligen ist die Winterpause für die meisten Klubs rum, viele Mannschaften sind am Wochenende wieder gefordert. In unserer Übersicht finden Sie alle Ansetzungen der Dortmunder Mannschaften - von der Ober- bis zur Bezirksliga.mehr...

rnChristopher Weber im Interview

Dortmunds Sportler des Jahres: Auf dieser Bahn gibt es keine Favoriten

Dortmund/Pyeongchang Im Zweier hat es für den Dortmunder Christopher Weber (26) und Johannes Lochner (27) nicht für olympisches Edelmetall gereicht. Platz fünf war „eine Niederlage“, wie Weber selbst sagt. In der Nacht zu Samstag und in der Nacht zu Sonntag soll es nun eine Medaille im Viererbob werden. Doch das wird nicht so einfach.mehr...

Goethe-Gymnasium startet erfolgreich in Schul-WM

Dortmunder Handballerinnen siegen 18:14 gegen Rumänien

Dortmund/Katar Erfolgreicher Auftakt für die Dortmunder Handballerinnen! Bei der Schul-WM in Katar hat das U17-Team des Goethe Gymnasiums das erste Spiel mit 18:14 (8:7) gegen Rumänien gewonnen. Spannend war aber auch die Zeit vor dem Anwurf.mehr...

Erfolgereiche Jugendarbeit des Hombrucher SV 

HSV-Nachwuchs behauptet sich zwischen Fußball-Riesen

Dortmund In den Nachwuchsligen sind die Stars von morgen zu finden. Doch nicht nur Dortmund und Schalke mischen mit, sondern auch der Hombrucher SV. Damit das klappt, setzt der Underdog auf ein spezielles System.mehr...

Alex Enke im Interview

Hombruchs neuer Spielertrainer: Eine reizvolle Konstellation

DORTMUND Mit knapp 30 Jahren macht Alex Enke den großen Schnitt, verabschiedet sich aus der Oberliga und geht im Sommer als Spielertrainer zum Landesligisten Hombrucher SV, seiner ersten Station sowohl im Jugend- als auch im Seniorenbereich. Udo Stark sprach mit dem Kapitän des FC Brünninghausen.mehr...