Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

„Auf Biegen und Brechen"

DORTMUND Derby-Punkte zählen in den Köpfen ja bekanntlich doppelt. Den zuletzt nicht gerade erfolgsverwöhnten Teams SuS Derne und SV Brackel täte ein Erfolg im direkten Vergleich in der Bezirksliga 8 jedenfalls richtig gut.

„Auf Biegen und Brechen"

SuS Derne möchte im Derby die Oberhand behalten. Der SV Brackel aber auch.

Nach zuvor vier Spielen ohne Sieg gelang den Dernern im letzten Spiel gegen Bönen mal wieder ein „Dreier“. Ähnlich durchwachsen waren die Leistungen der Gäste aus Brackel – dem 2:0-Sieg gegen den TuS Körne folgte eine 0:2-Pleite gegen Preußen Lünen.

Mirko Guth fällt aus

Trotzdem sieht sich SuS-Trainer Holger Tremblau allenfalls in einer leichten Favoritenrolle: „Ich erwarte ein Spiel auf Biegen und Brechen. Der SV ist besser, als sein Tabellenplatz aussagt, irgendwann platzt der Knoten – ich hoffe bloß, dass das nicht gegen uns passiert.“ Außerdem herrsche ein „ständiges Kommen und Gehen“ im SuS-Kader. So fällt Stürmer Mirko Guth mit einer Fußprellung aus. Peter Malik ist wie Stefan Potowski wieder im Training, beide stehen als Alternativen zur Verfügung.

Tabellarisch bedeutsamer ist das Derby-Abschneiden für den SV. Mit einem Sieg könnte die Mannschaft von Karl Bracklow für einen versöhnlichen Ausklang einer ziemlich verkorksten Halbserie sorgen.

Verlieren verboten

„Wenn man sich die Tabelle anguckt, sind wir zum Punkten verdammt“, sagt Bracklow. Er erwartet ein Zweikampf-betontes Spiel, in dem die individuellen Fehler den Ausschlag geben werden. „Ich hoffe, dass das Glück auch mal auf unserer Seite ist.“ Die Personal-Probleme der vergangenen Woche ist Bracklow weitgehend los.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Cooler ASC siegt 3:1 in Hamm

Aplerbeck kommt der Regionalliga ein großes Stück näher

HAMM Der ASC 09 findet nach der 1:2-Niederlage in Kaan-Marienborn schnell in die Erfolgsspur zurück und feiert im Nachholspiel in Hamm ausgelassen ein 3:1. Jetzt ist die Regionalliga greifbar nah.mehr...

rnDortmunder Fußballer im Porträt

Marvin und Lion Schweers: Zwischen Karriereende und dritter Liga

Dortmund Mit 26 Jahren musste Marvin Schweers verletzungsbedingt mit dem Fußball aufhören. Dennoch wirkt er nicht niedergeschlagen. Ein Grund für seine gute Laune ist sein kleiner Bruder Lion (22).mehr...

Luis Hofmann ist Dortmunds Dreierkönig

Kein Nervenflattern in der Westfalenhalle

Dortmund Vor einer solch imposanten Kulisse hatten sie noch nicht geworfen. In der Halbzeitpause der „Harlem Globetrotters“ warfen fünf Dortmunder Basketballer in einem Dreipunktewurf-Wettbewerb in der Westfalenhalle „Dortmunds Dreierkönig“ aus. Es gewann einer, der sich von nichts beeindrucken ließ.mehr...

Wickede, Kirchhörde und Brackel

Drei Dortmunder Klubs stecken im Westfalenliga-Keller

Dortmund Drei Dortmunder Teams müssen wohl bis zum Schluss um den Klassenverbleib in der Westfalenliga zittern. Neben dem Kirchhörder SC und dem SV Brackel müssen Dortmunder Fußballfreunde nun auch noch um Westfalia Wickede bangen. Wir schätzen die Chancen des Trios im Abstiegskampf ein.mehr...

ASC blickt nach Dämpfer wieder nach vorn

Brünninghausen verabschiedet sich aus dem Aufstiegsrennen

DORTMUND Der FC Brünninghausen verabschiedet sich nach einer bis dahin glänzend verlaufenen Oberliga-Saison aus dem Aufstiegsrennen. Ein Ziel hat die Mannschaft aber noch. Beim ASC 09 ist die Motivation ungebrochen hoch. Trainer Adrian Alipour redet seinen Spielern die Zweifel aus.mehr...

Erfolgreicher Saisonbeginn für die Wanderers

Traumhafter Auftakt mit Doppelsieg im Hoeschpark

Dortmund Die Dortmund Wanderers starten mit einem Doppelsieg in die Heimspiel-Saison. Der Baseball-Zweitligist weiß dabei vor allem offensiv zu überzeugen. Nur das Wetter hatte kurzzeitig etwas gegen den Auftakterfolg.mehr...