Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Basketball: Vier Titel - die TVE-Jugend dominiert

DORTMUND Die Nachwuchsabteilung des Gastgebers TVE Barop stellte bei den Basketball-Jugend-Stadtmeisterschaften nicht nur die meisten teilnehmenden Mannschaften und war in allen Altersklassen vertreten, sondern heimste mit vier Stadttiteln auch die meisten Erfolge ein.

Basketball: Vier Titel - die TVE-Jugend dominiert

Die U 16 des TVE Barop wurde Stadtmeister

Die Meisterschaft bei der männlichen U18 allerdings holte sich in den Brügmann-Hallen allerdings der SVD 49 Dortmund von Trainer Dirk Ansorge, der im Finale beim 26:12 der TSG Schüren um Coach Christian Stepke wenig Chancen ließ. Raphael Herbers war dabei mit sieben Zählern bester Scorer der 49-ers. Die Schürener Punkte teilten sich Marvin Kathendiek und Nico Faust.

Im weiblichen U18-Bereich holte sich der TVE Barop durch einen deutlichen 28:14-Finalerfolg über den ASC 09 Dortmund den Titel. In der Truppe von Trainer Christian Podszuk machten Laura Schneider und Neele Schütte den Unterschied. Zudem gab Charlotte Lennart ein gutes Debüt. Auch die Meisterschaft bei der U16 der Jungen ging nach Barop. Starke Leistungen von Joshua Cohen, Lukas Westerhoff, Niklas Geske und Florian Walter, die allesamt im Vorjahr noch so erfolgreich in der U14-NRW-Liga agierten, waren beim 30:13-Sieg gegen den SVD, bei dem Flügelspieler Alpa Coban seine Farben zumindest in der ersten Halbzeit noch im Spiel halten konnte, einfach zu viel.   Bei der weiblichen U16 hielt sich der ASC 09 Dortmund schadlos, setzte sich in der entscheidenden Begegnung hauchdünn mit 14:12 gegen den TV Hörde, bei dem Katharina Hebebrand gut dagegenhielt, durch. Beste 09-erinnen waren Rebecca Wagener und Carolin Kehse.

Die Meisterschaft in der U14-Altersklasse der Jungen ging dann wieder an den TVE Barop, der das Team von der Schweizer Allee mit 36:19 auf Platz zwei verwies. Barops Ronay Tymm führte klug Regie und auch Max Winter, Lennart Rupprecht, Max Schörner und Justin Oamen lieferten eine gute Partie ab, so dass sich die 09-er um die starken Jonas Kehse, Nils Mempel und Luca Lütgendorf geschlagen geben mussten.   Stadtmeister bei den U14-Mädchen wurde der TV Hörde, der sich im Endspiel dank guter Leistungen von Carolin Agethen und Bleen Abraham mit 42:20 sicher gegen den TVE Barop durchsetzte.

Schließlich ging auch noch der U12-Titel (offen) an den TVE Barop um deren neue Trainerin Karoline Stachula. Das gute Fast-Break-Spiel von Vanessa Oamen und Magnus Westerhoff sowie die gute Verteidigungsleistung von Sven Hoeper ließen den jungen 49-ers beim 31:6-Kantersieg nicht die Spur einer Chance.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Patrick Sacher im RN-Talk

Stürmer des SV Brackel: Derbys haben eine andere Härte

DORTMUND Der SV Brackel kämpft in der Fußball-Westfalenliga um den Klassenerhalt. Im RN-Talk spricht der 20-jährige Stürmer Patrick Sacher über die lange Vorbereitung, die Schwierigkeiten in der Liga und das anstehende Derby gegen Westfalia Wickede zum Start.mehr...

Ansetzungen der Dortmunder Klubs

Diese Fußball-Teams sind am Wochenende im Einsatz

DORTMUND In den Dortmunder Amateurfußball-Ligen ist die Winterpause für die meisten Klubs rum, viele Mannschaften sind am Wochenende wieder gefordert. In unserer Übersicht finden Sie alle Ansetzungen der Dortmunder Mannschaften - von der Ober- bis zur Bezirksliga.mehr...

rnChristopher Weber im Interview

Dortmunds Sportler des Jahres: Auf dieser Bahn gibt es keine Favoriten

Dortmund/Pyeongchang Im Zweier hat es für den Dortmunder Christopher Weber (26) und Johannes Lochner (27) nicht für olympisches Edelmetall gereicht. Platz fünf war „eine Niederlage“, wie Weber selbst sagt. In der Nacht zu Samstag und in der Nacht zu Sonntag soll es nun eine Medaille im Viererbob werden. Doch das wird nicht so einfach.mehr...

Goethe-Gymnasium startet erfolgreich in Schul-WM

Dortmunder Handballerinnen siegen 18:14 gegen Rumänien

Dortmund/Katar Erfolgreicher Auftakt für die Dortmunder Handballerinnen! Bei der Schul-WM in Katar hat das U17-Team des Goethe Gymnasiums das erste Spiel mit 18:14 (8:7) gegen Rumänien gewonnen. Spannend war aber auch die Zeit vor dem Anwurf.mehr...

Erfolgereiche Jugendarbeit des Hombrucher SV 

HSV-Nachwuchs behauptet sich zwischen Fußball-Riesen

Dortmund In den Nachwuchsligen sind die Stars von morgen zu finden. Doch nicht nur Dortmund und Schalke mischen mit, sondern auch der Hombrucher SV. Damit das klappt, setzt der Underdog auf ein spezielles System.mehr...

Alex Enke im Interview

Hombruchs neuer Spielertrainer: Eine reizvolle Konstellation

DORTMUND Mit knapp 30 Jahren macht Alex Enke den großen Schnitt, verabschiedet sich aus der Oberliga und geht im Sommer als Spielertrainer zum Landesligisten Hombrucher SV, seiner ersten Station sowohl im Jugend- als auch im Seniorenbereich. Udo Stark sprach mit dem Kapitän des FC Brünninghausen.mehr...