Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Fußball: Westfalenliga 2

Brünninghausen trotz Überzahl nur 1:1 gegen Wanne

DORTMUND Am vergangenen Sonntag war Florian Gondrum mit seinen drei Treffern der Matchwinner beim 5:2 in Erndtebrück - im gestrigen Topspiel gegen den DSC Wanne-Eickel rettete er dem FC Brünninghausen mit seinem Tor zum 1:1 (0:0)-Endstand wenigstens einen Punkt.

Brünninghausen trotz Überzahl nur 1:1 gegen Wanne

Schade, schade, es hat nicht zum Sieg gereicht: FC Brünninghausens Defensivspieler Alexander Enke (l.)

Freuen konnte er sich über dieses Remis, mit dem beide Teams die Chance verpassten, zumindest für 49 Stunden die Tabellenspitze zu übernehmen, ebenso wenig wie alle anderen im Lager der Gastgeber.

„Es war mehr drin“, befand der Torjäger, „wir hatten eindeutig mehr Ballbesitz, konnten aber daraus kaum Kapital schlagen.“ Und Dominik Behrend ergänzte: „Das zieht sich wie ein roter Faden durch die gesamte Saison: Wir spielen richtig guten Fußball, das aber immer nur phasenweise. Und vor dem gegnerischen Tor sind wir einfach nicht zwingend genug.“

Fußball, Westfalenliga 2: FC Brünninghausen - DSC Wanne-Eickel 1:1 (0:0)

Fußball, Westfalenliga 2: FC Brünninghausen - DSC Wanne-Eickel 1:1 (0:0)
Fußball, Westfalenliga 2: FC Brünninghausen - DSC Wanne-Eickel 1:1 (0:0)
Fußball, Westfalenliga 2: FC Brünninghausen - DSC Wanne-Eickel 1:1 (0:0)
Fußball, Westfalenliga 2: FC Brünninghausen - DSC Wanne-Eickel 1:1 (0:0)
Fußball, Westfalenliga 2: FC Brünninghausen - DSC Wanne-Eickel 1:1 (0:0)
Fußball, Westfalenliga 2: FC Brünninghausen - DSC Wanne-Eickel 1:1 (0:0)
Fußball, Westfalenliga 2: FC Brünninghausen - DSC Wanne-Eickel 1:1 (0:0)
Fußball, Westfalenliga 2: FC Brünninghausen - DSC Wanne-Eickel 1:1 (0:0)
Fußball, Westfalenliga 2: FC Brünninghausen - DSC Wanne-Eickel 1:1 (0:0)
Fussball, FC Brünninghausen (weiss) gegen Wanne-Eickel (gelb-schwarz),

Foto: Nils Foltynowicz, www.folty.de
Aufnahmeort: Dortmund, Sportplatz Am Hombruchsfeld,
Aufnahmedatum: 03.10.2014

© Copyright / Urheber Foto: Nils Foltynowicz, Dortmund  
Telefon: 0151 - 41 61 5000; E-Mail: fotos@folty.de
Internet: www.folty.de; Twitter: www.twitter.com/FoltyFoto/
Google Maps: www.g.co/maps/ct7hp
Veröffentlichung honorarpflichtig zzgl. 7 % MWSt.
Steuernummer: 315 / 5064/ 0177

So verwunderte es kaum, dass die fast 400 Zuschauer in diesem Duell, in dem beide zunächst darauf bedacht waren, hinten sicher zu stehen, packende Strafraumszenen und hochkarätige Chancen Seltenheitswert besaßen.

„Die Räume waren sehr eng“, zollte FCB-Trainer Alex Gocke einerseits der Defensivarbeit des Gegners Respekt, um aber auch Kritik am eigenen Angriffsspiel hinzuzufügen: „Trotz unserer optischen Vorteile haben wir immer wieder den richtigen Moment verpasst, in dem das Abspiel hätte kommen müssen.“ Brünninghausen befand sich nach einer viertelstündigen Abtastphase meist in der Vorwärtsbewegung, hatte aber Pech, als Florian Gondrum nach starker Einzelleistung aus extrem spitzem Winkel den Pfosten traf (24.). Wenig später der Schock, als der eifrige Danilo Labarile mit Verdacht auf Bänderriss im Sprunggelenk vom Platz musste. An den Kräfteverhältnissen aber änderte dies zumindest bis zur Pause nichts.

Mit Wiederbeginn machte Wannes gut organisierte Abwehr den FCB-Angreifern das Leben zunehmend schwerer. Doch selbst eine Rote Karte, als Paul Polok auf dem Weg zum möglichen 1:0 von Patryk Niedzicki gefoult worden war (68.), brachte Brünninghausen nicht auf die Siegerstraße. Im Gegenteil: Nach einem Konter und einer Aneinanderreihung individueller Fehler gingen die Gäste mit einer ihrer ganz wenigen Chancen durch Tugrul Aydin in Führung (74.). Nach einem langen Einwurf von Dennis Drontmann war fast postwendend zwar Florian Gondrum zur Stelle (77.), doch dabei blieb es. Es war das dritte Heimremis des Tabellenzweiten in Folge. „Für unsere eigenen Ansprüche“, weiß Gocke, „ist das zu wenig.“

TEAM UND TORE
FCB: Acil - Drontmann, Enke, Thormann, Kluy - Bielmeier (81. Kinach), Labarile (32. Sprenger) - Kegalj (64. Polok), Behrend, Büth - Gondrum
Tore: 0:1 Aydin (74.), 1:1 Gondrum (77.)
Rote Karte: Niedzicki (Wanne, Notbremse, 68.)

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Amateurfußball

FCB erreicht Etappenziel - Held drängt ins ASC-Tor

Dortmund Der FC Brünninghausen ist mit 30 Toren die offensivstärkste Mannschaft der Oberliga Westfalen. Außerdem sammelte der FCB 21 Punkte aus 13 Spielen. Damit ist ein erstes Etappenziel erreicht. Liga-Konkurrent ASC musste zwar eine Niederlage hinnehmen, die Laune bei den Aplerbeckern ist aber trotzdem ungetrübt.mehr...

Amateurfußball

Stadtduelle in der Westfalen- und der Landesliga

DORTMUND Der FC Brünninghausen empfängt in der Oberliga die Hammer SpVg. Außerdem hat der Dortmunder an diesem Wochenende zwei Stadtduelle zu bieten. In der Westfalenliga spielt Westfalia Wickede gegen den Kirchhörder SC. In Kemminghausen bittet der VfL den Hombrucher SV zum Derby. Diese Partien gibt es live ab 14.45 Uhr.mehr...

Fußball: Landesliga 3

Martens Schiattarella sucht nach Leichtigkeit

DORTMUND Den Saisonauftakt haben sich Spieler und Trainer sicherlich anders vorgestellt. Und auch Außenstehende hätten Arminia Marten nach zehn Spieltagen wohl deutlich weiter oben in der Tabelle der Fußball-Landesliga platziert. Doch die Mannschaft von Trainer Giovanni Schiattarella muss sich nach gut einem Drittel der Saison mit Rang zwölf und ebenso vielen Punkten begnügen.mehr...

Amateurfußball

Hier gibt's alle Ansetzungen der Dortmunder Klubs

DORTMUND Die Saison läuft auf Hochtouren: Am Sonntag rollt bereits zum elften Mal in der Saison 2017/2018 in den Amateurligen der Ball. In unserer Übersicht finden Sie alle Ansetzungen der Dortmunder Mannschaften auf einen Blick - von der Ober- bis zur Bezirksliga.mehr...

Fußball: Westfalenliga 2

Wickeder Erleichterung nach 6:0-Sieg in Sinsen

DORTMUND Um vom geplatzten Knoten zu sprechen, sei es zu früh. Das erklärt jedenfalls Thomas Gerner, Trainer des Fußball-Westfalenligisten Westfalia Wickede. "Der Begriff Erleichterung beschreibt es besser." Immerhin haben die Wickeder einen Abstiegsplatz verlassen. Das 6:0 gegen den TuS Sinsen aus dem vorderen Tabellenmittelfeld aber verdient schon alleine wegen der Deutlichkeit einen genaueren Blick.mehr...

Amateurfußball

System-Reform: Sportgericht ersetzt Spruchkammer

DORTMUND Ein Fußballer begeht eine Tätlichkeit, beleidigt den Schiedsrichter oder beschimpft einen Gegenspieler übel. Nach derartigen Vergehen blühte dem Sünder in der Vergangenheit meist eine mündliche Verhandlung vor der Spruchkammer. Das ist seit dieser Saison nur noch in besonders komplizierten Fällen notwendig.mehr...