Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Butzen zurück zum BVB

Die Vorbereitung für Dortmunds Handball-Teams geht knapp vier Wochen vor dem Meisterschaftsstart in die heiße Phase.

Zum Auftakt ins Punktspielgeschehen erwarten die Oberliga-Männer des HC Süd vorgezogen am Freitag (5. Sept.) die SG Schalksmühle/Halver. Samstags dann empfangen die BVB-Frauen in Wellinghofen Bayer Leverkusen.

Seit Anfang Juni fließt bei den Südlichen der Schweiß. Zu Buche für die Schützlinge der Trainer Christian Kunert und Michael Wolf stehen in den Testspielen bisher drei knappe Niederlagen gegen den Regionalligisten TV Soest sowie die zwei Verbandsligisten ASV Hamm 2 und Westfalia Herne. "Kein Beinbruch zum jetzigen Zeitpunkt", so Kunert, der aber kleine personelle Sorgen hat. Bastian Tomlik, Sebastian Dreiskämper (beide verletzt), Thorsten Kötter (Urlaub) und David Mannheim (beruflich) stehen nicht oder nur sporadisch zur Verfügung. Dagegen hat sich geklärt, dass Routinier Dirk Maruska noch ein Jahr dran hängt. Für das kommende Wochenende sind Teambuilding und ein weiterer Vergleich mit der Hammer Reserve geplant.

Verbandsligist OSC Dortmund setzte einen Schwerpunkt mit dem dreitägigen Trainingslager in Warendorf, dass auch zwei Siege über die Landesligisten TV Beckum und SC Heeren- Werve bescherte.

Edeling verletzt

Zuletzt unterlag der OSC dem Nord-Verbandsligisten Hamm-Heessen. Nicht einsatzfähig ist derzeit Florian Edeling (Knieprobleme). Torwart Nedo Pleic weilt noch im Urlaub. Als nächstes wird gegen den Landesligisten Welper und beim Oberligisten HSG Menden/Lendringsen getestet.

Nach Linda Barz und Christian Lickfeld aus dem letztjährigen Zweitligakader melden Borussias Oberliga-Frauen mit Rückkehrerin Mona Butzen einen weiteren Neuzugang.

Dagegen muss sich der neue Trainer Carsten Gerhartz mit einem Torwartproblem herumplagen. Marina Wilkus (Knie) ist verletzt. Rebecca Tietze steht nicht mehr zur Verfügung. In den ersten Tests gegen Herdecke/Ende (31:22) und HSC Recklinghausen (24:17) halfen Kira Steinhaus (A-Jgd.) und Sabrina Deisel (Dritte) aus. An einer Lösung wird fieberhaft gearbeitet. PL

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Patrick Sacher im RN-Talk

Stürmer des SV Brackel: Derbys haben eine andere Härte

DORTMUND Der SV Brackel kämpft in der Fußball-Westfalenliga um den Klassenerhalt. Im RN-Talk spricht der 20-jährige Stürmer Patrick Sacher über die lange Vorbereitung, die Schwierigkeiten in der Liga und das anstehende Derby gegen Westfalia Wickede zum Start.mehr...

Ansetzungen der Dortmunder Klubs

Diese Fußball-Teams sind am Wochenende im Einsatz

DORTMUND In den Dortmunder Amateurfußball-Ligen ist die Winterpause für die meisten Klubs rum, viele Mannschaften sind am Wochenende wieder gefordert. In unserer Übersicht finden Sie alle Ansetzungen der Dortmunder Mannschaften - von der Ober- bis zur Bezirksliga.mehr...

rnChristopher Weber im Interview

Dortmunds Sportler des Jahres: Auf dieser Bahn gibt es keine Favoriten

Dortmund/Pyeongchang Im Zweier hat es für den Dortmunder Christopher Weber (26) und Johannes Lochner (27) nicht für olympisches Edelmetall gereicht. Platz fünf war „eine Niederlage“, wie Weber selbst sagt. In der Nacht zu Samstag und in der Nacht zu Sonntag soll es nun eine Medaille im Viererbob werden. Doch das wird nicht so einfach.mehr...

Goethe-Gymnasium startet erfolgreich in Schul-WM

Dortmunder Handballerinnen siegen 18:14 gegen Rumänien

Dortmund/Katar Erfolgreicher Auftakt für die Dortmunder Handballerinnen! Bei der Schul-WM in Katar hat das U17-Team des Goethe Gymnasiums das erste Spiel mit 18:14 (8:7) gegen Rumänien gewonnen. Spannend war aber auch die Zeit vor dem Anwurf.mehr...

Erfolgereiche Jugendarbeit des Hombrucher SV 

HSV-Nachwuchs behauptet sich zwischen Fußball-Riesen

Dortmund In den Nachwuchsligen sind die Stars von morgen zu finden. Doch nicht nur Dortmund und Schalke mischen mit, sondern auch der Hombrucher SV. Damit das klappt, setzt der Underdog auf ein spezielles System.mehr...

Alex Enke im Interview

Hombruchs neuer Spielertrainer: Eine reizvolle Konstellation

DORTMUND Mit knapp 30 Jahren macht Alex Enke den großen Schnitt, verabschiedet sich aus der Oberliga und geht im Sommer als Spielertrainer zum Landesligisten Hombrucher SV, seiner ersten Station sowohl im Jugend- als auch im Seniorenbereich. Udo Stark sprach mit dem Kapitän des FC Brünninghausen.mehr...