Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Derby in Dorstfeld: Euphorie gegen Kampf

Michael Krug: Gute Stimmung in Dorstfeld.

Derby in Dorstfeld: Euphorie gegen Kampf

DORTMUND In der Fußball-Bezirksliga 15 steht das Dortmunder Derby in Dorstfeld im Blickpunkt. TuS Eichlinghofens Trainer Thomas Faust will mit Kampf der Dorstfelder Euphorie begegnen.

von Von Alexander Nähle

02.11.2007

SC Dorstfeld - TuS Eichlinghofen (Anpfiff überall 14.15 Uhr) - Selbstvertrauen und Euphorie - besser kann sich ein Aufsteiger nach zwöf Spieltagen kaum fühlen. Michael Krug, Co-Trainer des SC Dorstfeld, verspürt die gute Stimmung in der Mannschaft und im Umfeld, so dass "wir auf einen guten Besuch hoffen". Dominik Lammert fällt aus. Dafür steht Michael Heitmann wieder im Aufgebot. Den Dorstfelder Lauf hat auch Eichlinghofens Trainer Thomas Faust verfolgt. "Mit Christian Stolze, Daniel Otto und Daniel Jagla haben sie Top-Offensivkräfte." Von seinem Team fordert er "echte Eichlinghofer Tugenden", warum Thorsten Klein und Manuel Bellgardt in der Anfangsformation stehen. Kampf steht auf dem TuS-Programm.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der
Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige