Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

EHC nimmt kein Blatt vor den Mund: "Wollen nach oben"

DORTMUND Während draußen noch T-Shirt-Wetter herrscht, läutet Eishockey-Regionalligist EHC Dortmund die neue Eiszeit ein. Trainer Czeslaw Panek bat in Unna zum ersten Schlittschuhtraining der Saison.

EHC nimmt kein Blatt vor den Mund: "Wollen nach oben"

Draußen grünt es noch, doch für den EHC hat die Eiszeit begonnen.

Und nachdem dem EHC in der letzten Spielzeit nur ein Penalty zur Oberliga fehlte, ist das Saisonziel schon klar. "Es wäre etwas merkwürdig, wenn wir nach dieser letzten Saison und unseren guten Neuverpflichtungen nur das Ziel Aufstiegsrunde ausgeben würden. Wir wollen nach oben!", sagte EHC-Pressesprecher Klaus Picker. Und was für Neuverpflichtungen: Mit Haiko Hirsch (Herner EV) und Jiri Svejda (Iserlohn 1b) ist mit das Beste aus der Regionalliga nach Dortmund gewechselt. Oberliga-Erfahrung bringen Nils Sondermann (Hannover Indians), Daniel Zollo (EHF Passau) und Torsten Schmitt (RT Bad Nauheim) mit. Christian Franz (Eisbären Regensburg,) Mirko Reinke (ETC Crimmitschau) kommen aus der 2. Bundesliga.Transfer-Coup

Außerdem haben die Westfalen-Elche mit Christian Kohmann (wir berichteten) noch einen echten Transfer-Coup gelandet. Eine deutsche Meisterschaft (mit Frankfurt 2004), über 400 DEL-Einsätze und zuletzt der Aufstieg in die höchste Spielklasse mit den Huskies stehen für den 33-jährigen gelernten Groß- und Einzelhandelskaufmann zu Buche. "Ich wollte einfach nicht mehr so oft und so lange von meiner Familie getrennt sein", erklärt der gebürtige Ratinger seinen Wechsel in die vierte Liga. Ihm lag auch ein deutlich höher dotiertes Angebot aus Essen vor. "Ich habe mit Carsten Solbach telefoniert, und er hat mir gesagt, dass in Dortmund seriös gearbeitet wird", so Kohmann.Finanzielles Plus

Insgesamt zog der Vorstand um Gerd Alda und Dr. Günter Kuboth ein positives Fazit der abgelaufenen Saison: "Die letzte war die erfolgreichste in der 12-jährigen Vereinsgeschichte. Der Verein konnte sich auf allen Ebenen weiterentwickelen. Finanziell kann man von einer Punktlandung sprechen, es wurde sogar ein kleines Plus erwirtschaftet. Das lag vor allem daran, dass die Zuschauereinnahmen deutlich höher lagen als geplant."

Am 29. August (20 Uhr/Unna) kommt es zur Neuauflage des Regionalliga-Finales gegen den Herner EV.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Live-Ticker aus Aplerbeck, Wickede und Kirchhörde

Dortmunds Amateurfußballer sind wieder im Einsatz

Dortmund Die Winterpause ist vorbei und Dortmunds Fußballer spielen am Sonntag wieder. In der Oberliga empfängt der ASC 09 Dortmund Sprockhövel. In der Westfalenliga kommt es zum Derby zwischen Wickede und Brackel und in der gleichen Klasse hat Kirchhörde den Holzwickeder SC zu Gast.mehr...

Patrick Sacher im RN-Talk

Stürmer des SV Brackel: Derbys haben eine andere Härte

DORTMUND Der SV Brackel kämpft in der Fußball-Westfalenliga um den Klassenerhalt. Im RN-Talk spricht der 20-jährige Stürmer Patrick Sacher über die lange Vorbereitung, die Schwierigkeiten in der Liga und das anstehende Derby gegen Westfalia Wickede zum Start.mehr...

Ansetzungen der Dortmunder Klubs

Diese Fußball-Teams sind am Wochenende im Einsatz

DORTMUND In den Dortmunder Amateurfußball-Ligen ist die Winterpause für die meisten Klubs rum, viele Mannschaften sind am Wochenende wieder gefordert. In unserer Übersicht finden Sie alle Ansetzungen der Dortmunder Mannschaften - von der Ober- bis zur Bezirksliga.mehr...

rnChristopher Weber im Interview

Dortmunds Sportler des Jahres: Auf dieser Bahn gibt es keine Favoriten

Dortmund/Pyeongchang Im Zweier hat es für den Dortmunder Christopher Weber (26) und Johannes Lochner (27) nicht für olympisches Edelmetall gereicht. Platz fünf war „eine Niederlage“, wie Weber selbst sagt. In der Nacht zu Samstag und in der Nacht zu Sonntag soll es nun eine Medaille im Viererbob werden. Doch das wird nicht so einfach.mehr...

Goethe-Gymnasium startet erfolgreich in Schul-WM

Dortmunder Handballerinnen siegen 18:14 gegen Rumänien

Dortmund/Katar Erfolgreicher Auftakt für die Dortmunder Handballerinnen! Bei der Schul-WM in Katar hat das U17-Team des Goethe Gymnasiums das erste Spiel mit 18:14 (8:7) gegen Rumänien gewonnen. Spannend war aber auch die Zeit vor dem Anwurf.mehr...

Erfolgereiche Jugendarbeit des Hombrucher SV 

HSV-Nachwuchs behauptet sich zwischen Fußball-Riesen

Dortmund In den Nachwuchsligen sind die Stars von morgen zu finden. Doch nicht nur Dortmund und Schalke mischen mit, sondern auch der Hombrucher SV. Damit das klappt, setzt der Underdog auf ein spezielles System.mehr...