Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Handball

Fazit und Ausblick der Dortmunder Klubs

DORTMUND Die Handball-Saison 2014/15 ist Geschichte. Bis auf den Verbandsliga-Absteiger TuS Borussia Höchsten schlossen Dortmunds ranghöchste Vertreter in Verbands- und Landesliga ohne positiven Ausreißer nach oben im Rahmen der Erwartungen ab.

Fazit und Ausblick der Dortmunder Klubs

Thorsten Stoschek und der OSC sind grundsätzlich zufrieden mit dem Abschneiden in der vergangenen Saison.

Verbandsliga 2

OSC Dortmund: Rang 4, 32:20 Pkt. ; 729:690 Tore. Trainer Thorsten Stoschek: „Grundsätzlich entspricht das Abschneiden im Vergleich zu der starken, teilweise oberligareif aufgerüsteten Konkurrenz, unseren Fähigkeiten. Betrachtet man den zwischenzeitlichen Verlauf, wäre sicher mehr möglich gewesen. Dazu hat dann aber doch die Substanz gefehlt.“

Personalplanung: Ferdi Hümmecke (SG Ahlen) verlässt den Verein. Der Verbleib von Niels Polinski (Studium) ist noch nicht gesichert. Drei Neuzugänge stehen fest. Nach Kreisläufer Nikita Majstrenko wechselt auch Rückraumspieler Michael Wulf vom Oberligisten Eintracht Hagen 2 zum OSC. Vom Drittligisten SG Ratingen kommt Kreisläufer Anoua Fritzenwanker.

TuS Borussia Höchsten: Rang 14, 5:45 Pkt. ; 714:813 Tore. Trainer Tobias Genau: „Wir haben das Saisonziel nicht erreicht, weil uns in ganz vielen engen Spielen immer zwei Zentimeter gefehlt haben.“Personalplanung: Björn Panhorst (Westfalia Hombruch) und Niklas Grotemeyer (ASC 09) gehen. Verpflichtet wurden Jonas Wagner (TV Soest 2, Landesliga), Michael Fleischer, Robin Nolzen (beide DJK TuS 03 Hagen, Bezirksliga) und Robin Albert (ÖSG Viktoria, Bezirksliga). Aus der Zweiten rückt Torwart Sascha Vennhaus auf.

Landesliga 3

Westfalia Hombruch: Rang 4; 35:17 Punkte, 790:706 Tore. Trainer Marc Lauritsch: „Wir haben das Vorgenommene erreicht, hätten die drei Großen aber etwas mehr ärgern müssen und haben gegen die schwächere Konkurrenz überflüssig einige Punkte liegen lassen.“Personalplanung: Kevin Schüler (TuS Bommern) und Christian von Bassewitz (Borussia Höchsten) wechseln. Rückraumspieler Alex Müller vom Oberligisten HSG Menden Lendringsen und Kreisläufer Steffen Hackmann vom Bezirksligisten TV Neheim schließen sich Hombruch an.

TV Brechten: Rang 9; 22:30 Punkte, 691:729 Tore. Trainer Thomas Körber: „Die Marke 20 Punkte und das übergeordnete Ziel Klassenerhalt haben wir früh realisiert. Danach wäre Richtung Rang fünf mehr drin gewesen.“Personalplanung: Die Mannschaft bleibt komplett zusammen. Adrian Schendekehl kehrt aus Schottland (Studium) zurück. Zum Kader stoßen aus der Zweiten Leon Fülber sowie die talentierten A-Jugendlichen Vico Neumann, Dirk Wilhelm, Tim Dittrich und Fabian Gerlach.

Landesliga 4

TuS Wellinghofen: Rang vier; 30:22, 694:632 Tore. Trainer Henning Becker: „Wir konnten uns hinter den zwei Topfavoriten Hohenlimburg und Halingen positionieren, haben es am Ende aber versäumt, den dritten Platz zu behaupten.“Personalplanung: Co-Trainer Dino Tönnies rückt als Gespannpartner neben Becker. Als Neuzugang steht Aufbauspieler Gregor Gösser vom Bezirskligisten VfK Iserlohn fest. Björn Traumöller verlässt den Klub Richtung HSV Plettenber/Werdohl. Marvin Kleppe will kürzer treten.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Triathlon: Ironman auf Hawaii

Dettmar: "Ich komme wieder, stärker und schneller"

Dortmund/Hawaii Der Ironman auf Hawaii ist das Nonplusultra für Triathleten. Sabine Dettmar vom Team Nutrixxion nahm bei der Ausgabe 2017 teil und verbuchte einen Achtungserfolg. Nach ihrer Rückkehr von Hawaii sprach die 27-Jährige über den Wettkampf, ihre Vorbereitung, ihre kaum vorhandene Nervosität vor dem Start und ihre Ziele für 2018.mehr...

Basketball: 2. Regionalliga-Derby

SV Derne muss sich TVE Barop geschlagen geben

Dortmund In der 2. Basketball-Regionalliga trafen erstmals der SV Derne und der TVE Barop aufeinander. Das bessere Ende hatte der Aufsteiger aus Barop für sich. Während sich TVE-Coach Dariusz Domanski zufrieden mit der Leistung zeigte, machte SVD-Trainer Marius Graf gleich mehrere Gründe für die Zweite Saisonniederlage der Derner aus.mehr...

Amateurfußball

Stadtduelle in der Westfalen- und der Landesliga

DORTMUND Der FC Brünninghausen empfängt in der Oberliga die Hammer SpVg. Außerdem hat der Dortmunder an diesem Wochenende zwei Stadtduelle zu bieten. In der Westfalenliga spielt Westfalia Wickede gegen den Kirchhörder SC. In Kemminghausen bittet der VfL den Hombrucher SV zum Derby. Diese Partien gibt es live ab 14.45 Uhr.mehr...

Fußball: Landesliga 3

Martens Schiattarella sucht nach Leichtigkeit

DORTMUND Den Saisonauftakt haben sich Spieler und Trainer sicherlich anders vorgestellt. Und auch Außenstehende hätten Arminia Marten nach zehn Spieltagen wohl deutlich weiter oben in der Tabelle der Fußball-Landesliga platziert. Doch die Mannschaft von Trainer Giovanni Schiattarella muss sich nach gut einem Drittel der Saison mit Rang zwölf und ebenso vielen Punkten begnügen.mehr...

Amateurfußball

Hier gibt's alle Ansetzungen der Dortmunder Klubs

DORTMUND Die Saison läuft auf Hochtouren: Am Sonntag rollt bereits zum elften Mal in der Saison 2017/2018 in den Amateurligen der Ball. In unserer Übersicht finden Sie alle Ansetzungen der Dortmunder Mannschaften auf einen Blick - von der Ober- bis zur Bezirksliga.mehr...

Fußball: Westfalenliga 2

Wickeder Erleichterung nach 6:0-Sieg in Sinsen

DORTMUND Um vom geplatzten Knoten zu sprechen, sei es zu früh. Das erklärt jedenfalls Thomas Gerner, Trainer des Fußball-Westfalenligisten Westfalia Wickede. "Der Begriff Erleichterung beschreibt es besser." Immerhin haben die Wickeder einen Abstiegsplatz verlassen. Das 6:0 gegen den TuS Sinsen aus dem vorderen Tabellenmittelfeld aber verdient schon alleine wegen der Deutlichkeit einen genaueren Blick.mehr...