Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Fünf vor Zwölf für die Handballer

DORTMUND Es ist „Fünf vor Zwölf“, von Panik aber keine Spur. Und eine Trainer-Diskussion gibt es auch nicht. Weder bei den Oberliga-Handballerin des HC Süd noch bei den Oberliga-Frauen des BVB. Beide Formationen rangieren nach erneuten Wochenend-Niederlagen auf einem Abstiegsplatz.

Fünf vor Zwölf für die Handballer

Nachwuchsspieler des HC Süd: Bastian Tomlik.

Geredet wurde bislang genug beim Unterbau des schwarzgelben Handball-Zweitligisten. Mannschaftssitzung mit Trainerin und Vorstand vor drei Wochen; Mannschaftssitzung ohne Trainerin mit dem zweiten Vorsitzenden Andreas Heiermann und dem Koordinator Jochen Busch letzten Freitag.Geändert an der sportlichen Misserfolgsserie hat sich dadurch nicht viel. Aber auch nichts an der Tatsache, dass Nina Sendfeld außerhalb jeder Diskussion steht. Die Einschätzung von Sendfeld und Busch zur prekären Lage decken sich: Das Potenzial ist da, es wird nicht abgerufen.

Verschärftes Training

Den Ansatz zur Kehrtwende sieht die Trainerin ab sofort in einer deutlichen Verschärfung der Übungseinheiten: „Es sollte endlich allen klar werden, dass wir nicht Hallen-Halma spielen. Es muss in der Abwehr über eine verbesserte kämpferische Einstellung rappeln.“

Rappeln sollte es auch langsam bei den Männern des HC Süd, und zwar auf der positiven Seite des Punktekontos. „Sicher waren die letzten beiden Vorstellungen nicht gut, aber letztendlich ist immer noch nichts passiert. Jetzt kommen die Spiele, in denen gepunktet werden muss“, weiß Trainer Christian Kunert aber auch, dass der Druck nun zunimmt. Freitag gastiert der TuS Volmetal in Wellinghofen, dann geht es zu HSC Haltern/Sythen, ehe der TV Verl in Dortmund aufkreuzt.

Vorgabe: 7 Punkte

Zum Ausklang von Serie eins stehen die zwei Auswärtsaufgaben beim TSV Hahlen und SuS Oberaden an.Sieben Punkte lautet die Vorgabe. Für das Schlüsselspiel gegen Volmetal bangen die Südlichen noch um den Einsatz von Thomas Pixberg (Hexenschuss) und Yannick Eckervogt (erkrankt). Kunert und Partner Michael Wolf sind zudem, ungeachtet der sportlichen Situation, der Meinung, dass allmählich die Zukunftsplanungen, für welche Liga auch immer, in Angriff genommen werden sollten: „Unsere jungen Spieler haben Aufmerksamkeit geweckt. Da muss man vorsichtig sein.“

OSC entspannt

10:6 Zähler, Rang fünf: Erheblich entspannter gestaltet sich das derzeitige Treiben beim Verbandsligisten OSC Dortmund.„Dinge, die uns letztes Jahr ausgezeichnet haben, finden sich langsam wieder ein“, spielt Trainer Uli Teis für seine veränderte Formation vornehmlich auf die kämpferische Komponente und den unbedingten Siegeswillen an.Nun mit positivem Punktekonto die Hinserie beenden, so lautet das Ziel des Trainers. Parallel soll die Eingliederung des Nachwuchses intensiviert werden, erhofft sich Teis beispielsweise noch eine Menge von Youngster Jonas Krug.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Wickede, Kirchhörde und Brackel

Drei Dortmunder Klubs stecken im Westfalenliga-Keller

Dortmund Drei Dortmunder Teams müssen wohl bis zum Schluss um den Klassenverbleib in der Westfalenliga zittern. Neben dem Kirchhörder SC und dem SV Brackel müssen Dortmunder Fußballfreunde nun auch noch um Westfalia Wickede bangen. Wir schätzen die Chancen des Trios im Abstiegskampf ein.mehr...

ASC blickt nach Dämpfer wieder nach vorn

Brünninghausen verabschiedet sich aus dem Aufstiegsrennen

DORTMUND Der FC Brünninghausen verabschiedet sich nach einer bis dahin glänzend verlaufenen Oberliga-Saison aus dem Aufstiegsrennen. Ein Ziel hat die Mannschaft aber noch. Beim ASC 09 ist die Motivation ungebrochen hoch. Trainer Adrian Alipour redet seinen Spielern die Zweifel aus.mehr...

Erfolgreicher Saisonbeginn für die Wanderers

Traumhafter Auftakt mit Doppelsieg im Hoeschpark

Dortmund Die Dortmund Wanderers starten mit einem Doppelsieg in die Heimspiel-Saison. Der Baseball-Zweitligist weiß dabei vor allem offensiv zu überzeugen. Nur das Wetter hatte kurzzeitig etwas gegen den Auftakterfolg.mehr...

Spieler des Spieltages

Wählen Sie den Amateurfußballer des Wochenendes

Dortmund Unsere Reporter haben wieder elf Spieler aus dem Amateurfußball für das Team des Wochenendes nominiert. Und jetzt sind Sie dran: Wählen Sie den Spieler, der aus Ihrer Sicht besonders herausragte. Abgestimmt werden kann bis Donnerstag, 12 Uhr.mehr...

ASC verliert Topspiel in Kaan-Marienborn

Für Aplerbeck ist es eine verschmerzbare Niederlage

Kaan-Marienborn Der ASC 09 Dortmund verliert mit 1:2 (1:0) in Kaan-Marienborn, hat im Aufstiegskampf der Oberliga Westfalen aber nach wie vor alle Fäden selbst in der Hand.mehr...

Ergebnisse der Dortmunder Klubs

Diese Mannschaften waren am Wochenende im Einsatz

DORTMUND In den Amateurfußball-Ligen rollte am Wochenende wieder der Ball. In unserer Übersicht finden Sie alle Ergebnisse und Torschützen der Dortmunder Mannschaften - von der Ober- bis zur Bezirksliga.mehr...