Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Magull unterschreibt beim FC Bayern

Für die Dortmunderin erfüllt sich ein Kinderheitstraum 

DORTMUND Für Lina Magull erfüllt sich ein Kinderheitstraum. Die Dortmunderin trägt ab der kommenden Saison das Trikot des FC Bayern München. Dort will die 23-Jährige den nächsten Schritt in ihrer Entwicklung vollziehen. 

Für die Dortmunderin erfüllt sich ein Kinderheitstraum 

Lina Magull wechselt zur kommenden Saison zum FC Bayern München.  Foto: imago

Vor 18 Jahren trat Lina Magull als Fünfjährige erstmals im Kindertraining gegen einen Fußball. Auf der Sportanlage des Hörder SC. Später ging es weiter zum Hombrucher SV, dann ins Fußball-Mädcheninternat nach Kaiserau. Am Donnerstag mündete die Karriere der Dortmunderin beim erfolgreichsten deutschen Klub: Der FC Bayern München stattet Lina Magull mit einem Dreijahresvertrag aus.

"Ich möchte meine Fähigkeiten weiterentwickeln"

„Ich bin FC-Bayern-Fan seit ich klein bin. Deshalb geht mit der Unterschrift ein Traum für mich in Erfüllung“, sagte die 23-Jährige, als am Donnerstag an der berühmten Säbener Straße in München alles besiegelt war. „Bayern ist für mich ein nächster, wichtiger Schritt. Ich möchte meine Fähigkeiten weiterentwickeln, sowohl fußballerisch als auch athletisch“, betonte Magull, die zuvor in der Fußball-Bundesliga der Frauen für den SC Freiburg aufgelaufen war - und schon einige Trophäen in der Vitrine stehen hat.

Die Mittelfeldspielerin gewann im Trikot des VfL Wolfsburg bereits die Champions League, den DFB-Pokal und die deutsche Meisterschaft. 2016 zählte sie zum erweiterten Kader der DFB-Frauen, die bei den Olympischen Spielen in Rio Gold gewannen. Und im Jahr 2013 wählten die Leser dieser Zeitung Lina Magull zu Dortmunds Sportlerin des Jahres.

Spezielle Mission 

Die Bayern freuen sich über den Wechsel der Dortmunderin im Sommer. „Lina ist eine technisch versierte, kreative, torgefährliche Mittelfeldspielerin, die unsere Offensive bereichern wird “, sagte Trainer Thomas Wörle.

Die Münchner setzen mit der Verpflichtung Magulls eine spezielle Mission ihres Frauenteams fort. „Es sollte für die Spitzenklubs der Bundesliga immer ein Ziel sein, deutsche Nationalspielerinnen im Verein zu bündeln und in Deutschland zu halten. Das ist ein wesentlicher Aspekt unserer Strategie“, erklärte Karin Danner, Managerin der FC Bayern Frauen. Und: „Mit Lina Magull verstärken wir nicht nur unseren eigenen Kader um eine Top-Spielerin. Wir wollen damit auch langfristig den Frauenfußball in Deutschland unterstützen und die Nationalmannschaft mit guter Zusammenarbeit begleiten.“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Frauenfußball

Dortmunderin Magull brennt auf Start der Saison

DORTMUND Zwei Wochen nach den Männern treten nun auch die Frauen wieder in Aktion: Ab Samstag rollt in der Frauenfußball-Bundesliga der Ball. Und mit dabei ist Lina Magull, die es von Dortmund über den VfL Wolfsburg zum SC Freiburg verschlagen hat. Enrico Niemeyer hat mit der 23-jährigen, zweimaligen Champions-League-Siegerin über das Kribbeln, die EM-Enttäuschung und ihre Heimat gesprochen.mehr...

Frauen-Fußball: Bundesliga

„Gesamtpaket muss stimmen“

Dortmund Zwei Wochen nach den Männern treten nun auch die Frauen wieder in Aktion: Ab Samstag rollt in der Frauenfußball-Bundesliga wieder der Ball. Und mit dabei ist Lina Magull, die es von Dortmund über den VfL Wolfsburg zum SC Freiburg verschlagen hat. Die 23-Jährige über das Kribbeln, die EM-Enttäuschung und ihre Heimat.mehr...

Fußball

Lina Magull bleibt endgültig beim SC Freiburg

Freiburg Die Dortmunderin und Fußball-Nationalspielerin Lina Magull bleibt endgültig beim Bundesligisten SC Freiburg. Wie der Tabellendritte mitteilte, haben die Breisgauerinnen die seit dem Sommer 2015 vom Pokalsieger VfL Wolfsburg ausgeliehene Mittelfeldspielerin nun langfristig und fest gebunden.mehr...

Olympia 2016: Frauenfußball

Dortmunderin Magull: "Das bleibt in Erinnerung"

DORTMUND Erst am Dienstagmittag ist die Dortmunderin Lina Magull von den Olympischen Spielen mit dem Siegerflieger aus Rio zurückgekommen – im Gepäck eine Goldmedaille. Obwohl die 22-Jährige nur im erweiterten Kader der DFB-Frauen stand und keine Minute gespielt hat, fühlt sie sich als Olympiasiegerin.mehr...

Frauenfußball: Bundesliga

Dortmunderin Lina Magull hofft auf Olympia

DORTMUND Gut erholt, sonnengebräunt und mit einer Tasse Kaffee am Pool. So präsentiert sich Lina Magull im Internet auf einem Instagram-Foto. Die Dortmunderin entspannt nach einer anstrengenden Bundesliga-Saison mit dem SC Freiburg im Urlaub. Doch die Spielzeit ist für die 21-Jährige noch nicht beendet. Im Interview mit Thimo Mallon sprach die Nationalspielerin über ihren Verbleib in Freiburg, ihr Nationalelf-Debüt und ihren Olympia-Traum.mehr...

Fußball: Frauen-Nationalmannschaft

Bundestrainerin Neid beruft Dortmunderin Magull

FRANKFURT/MAIN Bundestrainerin Silvia Neid hat zwei Neulinge in die Fußball-Nationalmannschaft der Frauen berufen. Neben Mandy Islacker vom 1. FFC Frankfurt gehört auch die Dortmunderin Lina Magull in den EM-Qualifikationsspielen gegen Russland (22. Oktober) und die Türkei (25. Oktober) erstmals zum Aufgebot.mehr...