Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Fußball: Bezirksligist Körne bangt um Ambacher

DORTMUND Das Verletzungspech macht auch in dieser Saison nicht halt vor dem TuS Körne, der um Sascha Ambacher bangt. Der schlimme Verdacht: Kreuzbandriss. Derweil marschierte Westfalia Wickede zum zweiten Sieg.

Fußball: Bezirksligist Körne bangt um Ambacher

SuS Derne (r.) verlor gegen Westfalia Wickede mit 0:2.

Es war ein verdienter Derbysieg für die Westfalia. „20 Minuten haben wir mitgehalten, das Gegentor fiel aus dem Nichts. Danach aber hat Wickede das souverän heruntergepielt.“ Der Analyse von SuS-Trainer Holger Tremblau wollte Gegenüber Marko Schott nicht widersprechen. Christian Fröse war der Vorbereiter beider Tore – Didion und Schymanietz trafen. Derne spielte ab der 65. Minute in Unterzahl (Rot gegem Theinert/Schiedsrichterbeleidigung). Tremblau: „Danach konnten wir uns nicht mehr befreien.“

Trainer Bernd Wächtler sah zwei verschiedene Halbzeiten. „Zuerst waren wir gar nicht auf dem Platz. Daher wurde es zur Pause ein wenig lauter.“ Die Ansprache half: Michael Kotlewski traf nach schöner Vorarbeit von Stefan Graf zum Ausgleich (55.). In Rückstand geriet Brackel durch eine Standardsituation. Wächtler: „Wir haben viel zu viele Freistöße zugelassen. Dabei hatte ich vor Kaiseraus Stärke dort gewarnt.“ In den letzten vier Minuten rettete zwei Mal der Pfosten für den SVB.

Peter Walter durchlebte altbekanntes Trainerleid: „Ich kann ja nur die Vorgaben machen. Umsetzen müssen´s die Spieler.“ Torhüter Jörg Wolschke zeichnete sich früh aus, hielt einen Elfmeter (7.) „und mehrere Unhaltbare“, lobte Walter. Chancenlos aber war Wolschke beim 0:1 (10.) und beim 0:2 (13.), als der BSV im Vorwärtsgang den Ball verlor. Marcel Greig brachte seine Farben heran und hatte das 2:2 auf dem Fuß, ehe ein „sensationeller Freistoß“ (Walter) die Partie entschied.

Axel Schmeing ärgerte das Remis, noch mehr schockte ihn die Verletzung Sascha Ambachers, der sich das Knie verdrehte – Verdacht auf Kreuzbandriss. „Wir dachten, die Seuche wäre vorbei“. Vorher hatte Ambacher noch das 1:0 (48.) erzielt, danach war auch ein 2:0 oder 3:0 möglich. Als der TuS bei einer hohen Flanke nicht auf der Höhe war, kam Kamen mit dem zweiten Torschuss überhaupt zum Ausgleich.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Live-Ticker aus Aplerbeck und Wickede

Dortmunds Amateurfußballer sind wieder im Einsatz

Dortmund Die Winterpause ist vorbei und Dortmunds Fußballer spielen am Sonntag wieder. In der Oberliga empfängt der ASC 09 Dortmund Sprockhövel. In der Westfalenliga kommt es zum Derby zwischen Westfalia Wickede und dem SV Brackel.mehr...

Patrick Sacher im RN-Talk

Stürmer des SV Brackel: Derbys haben eine andere Härte

DORTMUND Der SV Brackel kämpft in der Fußball-Westfalenliga um den Klassenerhalt. Im RN-Talk spricht der 20-jährige Stürmer Patrick Sacher über die lange Vorbereitung, die Schwierigkeiten in der Liga und das anstehende Derby gegen Westfalia Wickede zum Start.mehr...

Ansetzungen der Dortmunder Klubs

Diese Fußball-Teams sind am Wochenende im Einsatz

DORTMUND In den Dortmunder Amateurfußball-Ligen ist die Winterpause für die meisten Klubs rum, viele Mannschaften sind am Wochenende wieder gefordert. In unserer Übersicht finden Sie alle Ansetzungen der Dortmunder Mannschaften - von der Ober- bis zur Bezirksliga.mehr...

rnChristopher Weber im Interview

Dortmunds Sportler des Jahres: Auf dieser Bahn gibt es keine Favoriten

Dortmund/Pyeongchang Im Zweier hat es für den Dortmunder Christopher Weber (26) und Johannes Lochner (27) nicht für olympisches Edelmetall gereicht. Platz fünf war „eine Niederlage“, wie Weber selbst sagt. In der Nacht zu Samstag und in der Nacht zu Sonntag soll es nun eine Medaille im Viererbob werden. Doch das wird nicht so einfach.mehr...

Goethe-Gymnasium startet erfolgreich in Schul-WM

Dortmunder Handballerinnen siegen 18:14 gegen Rumänien

Dortmund/Katar Erfolgreicher Auftakt für die Dortmunder Handballerinnen! Bei der Schul-WM in Katar hat das U17-Team des Goethe Gymnasiums das erste Spiel mit 18:14 (8:7) gegen Rumänien gewonnen. Spannend war aber auch die Zeit vor dem Anwurf.mehr...

Erfolgereiche Jugendarbeit des Hombrucher SV 

HSV-Nachwuchs behauptet sich zwischen Fußball-Riesen

Dortmund In den Nachwuchsligen sind die Stars von morgen zu finden. Doch nicht nur Dortmund und Schalke mischen mit, sondern auch der Hombrucher SV. Damit das klappt, setzt der Underdog auf ein spezielles System.mehr...