Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

HSV will ASC-Sturm ausbremsen

DORTMUND Ein Unentschieden, ansonsten nur Siege – die Heimbilanz des Fußball-Landesligisten Hombrucher SV macht Mut, auch gegen den Tabellenführer ASC 09 Dortmund im Südstadt-Derby einen Achtungserfolg zu landen.

HSV will ASC-Sturm ausbremsen

Alex Topolewski (r.) und Alex Enke hoffen auf einen HSV-Erfolg.

Samir Habibovic freut sich zunächst auf ein „attraktives Derby vor einer motivierenden Kulisse“. Und nicht wenige auf den Rängen werden hoffen, dass die Liga spannend bleibt. Und dafür wollen die Hombrucher sorgen.

Hombrucher wollen sich nicht verstecken

Im Falle einer Niederlage vergrößert sich der Rückstand der Hombrucher zum ASC auf elf Punkte, sie wären zunächst aus dem Titelrennen, wobei die Messlatte in Hombruch auch nie so hoch lag. Fest steht: Der HSV will sich nicht verstecken. Im Vergleich zum Derby gegen den TuS Eving kündigt Habibovic eine offensivere Spielweise an.

Der Coach weiß um die Stärke des ASC-Angriffs, den „wir mit unseren bewährten Kräften bremsen wollen“. Auch die ASC-Abwehrreihe hält Habibovic für stark.

In der steht seit Wochen Dominik Buchwald auf hohem Niveau seinen Mann. Der spielende Co-Trainer berichtet, dass die Mannschaft im Training intensiv am Defensivverhalten gearbeitet hat. Und von seinen Vorderleuten erwartet Buchwald, dass sie auch auswärts Druck ausüben.

Buchwald denkt an große Kulisse

Auch Buchwald denkt an die große Kulisse. „Diese ist zusätzliche Motivation für uns.“ Weniger freut ihn, dass Rafik Halim und Jörg Sauerland nicht hundertprozentig fit sind. Die Chancen auf einen Einsatz Halims sind dabei deutlich größer.

Cagdas Düzgün verlässt den Hombrucher SV. Der Angreifer hatte kaum Einsätze. „Wir trennen uns in Freundschaft“, erklärt Trainer Samir Habibovic.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Cooler ASC siegt 3:1 in Hamm

Aplerbeck kommt der Regionalliga ein großes Stück näher

HAMM Der ASC 09 findet nach der 1:2-Niederlage in Kaan-Marienborn schnell in die Erfolgsspur zurück und feiert im Nachholspiel in Hamm ausgelassen ein 3:1. Jetzt ist die Regionalliga greifbar nah.mehr...

rnDortmunder Fußballer im Porträt

Marvin und Lion Schweers: Zwischen Karriereende und dritter Liga

Dortmund Mit 26 Jahren musste Marvin Schweers verletzungsbedingt mit dem Fußball aufhören. Dennoch wirkt er nicht niedergeschlagen. Ein Grund für seine gute Laune ist sein kleiner Bruder Lion (22).mehr...

Luis Hofmann ist Dortmunds Dreierkönig

Kein Nervenflattern in der Westfalenhalle

Dortmund Vor einer solch imposanten Kulisse hatten sie noch nicht geworfen. In der Halbzeitpause der „Harlem Globetrotters“ warfen fünf Dortmunder Basketballer in einem Dreipunktewurf-Wettbewerb in der Westfalenhalle „Dortmunds Dreierkönig“ aus. Es gewann einer, der sich von nichts beeindrucken ließ.mehr...

Wickede, Kirchhörde und Brackel

Drei Dortmunder Klubs stecken im Westfalenliga-Keller

Dortmund Drei Dortmunder Teams müssen wohl bis zum Schluss um den Klassenverbleib in der Westfalenliga zittern. Neben dem Kirchhörder SC und dem SV Brackel müssen Dortmunder Fußballfreunde nun auch noch um Westfalia Wickede bangen. Wir schätzen die Chancen des Trios im Abstiegskampf ein.mehr...

ASC blickt nach Dämpfer wieder nach vorn

Brünninghausen verabschiedet sich aus dem Aufstiegsrennen

DORTMUND Der FC Brünninghausen verabschiedet sich nach einer bis dahin glänzend verlaufenen Oberliga-Saison aus dem Aufstiegsrennen. Ein Ziel hat die Mannschaft aber noch. Beim ASC 09 ist die Motivation ungebrochen hoch. Trainer Adrian Alipour redet seinen Spielern die Zweifel aus.mehr...

Erfolgreicher Saisonbeginn für die Wanderers

Traumhafter Auftakt mit Doppelsieg im Hoeschpark

Dortmund Die Dortmund Wanderers starten mit einem Doppelsieg in die Heimspiel-Saison. Der Baseball-Zweitligist weiß dabei vor allem offensiv zu überzeugen. Nur das Wetter hatte kurzzeitig etwas gegen den Auftakterfolg.mehr...