Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Habibovic hat Spaß

03.06.2007

Der Hombrucher SV beeindruckte zum Abschied mit einem 5:1 (2:0) in Günnigfeld und beendet die Saison auf einem achtbaren sechsten Platz. Am Ende steht auch eine Serie von fünf nicht verlorenen Spielen, die den Trainer Samir Habibovic sehr freute. Dem schönen Abschluss setzte Torwart Benjamin Göken, der als Feldspieler Jan Gawol zum 5:0 auflegte, die Krone auf. Alle Treffer, sagte Habibovic, seien sehr schön herausgespielt worden. «Mir hat es nochmal richtig Spaß gemacht.»Alexander Toploewski, Emre Konya und Mounir Bazzani trafen. AN Hombruch: Tessnow - Engel (70. Gawol) - Korolczuk, Ringwelski - Jansen, Kötter, Szugfil, Wölk, Konya - Bazzani (80. Göken), Topolewski (80. Richter). Tore: 0:1 Topolewski (20.), 0:2 Konya (25.), 0:3 Bazzani (50.), 0:4 (70., Eigentor), 0:5 Gawol (85.), 1:5 (87.).

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige