Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Handball: Buntes Spektakel zur Einstimmung

DORTMUND Als Einstimmung auf die samstäglichen Titelkämpfe um die Stadtmeisterschaften 2008 versammelt sich Dortmunds Handballgemeinde bereits am Freitagabend in der Sporthalle Renninghausen.

Handball: Buntes Spektakel zur Einstimmung

Hördes Tobias Bräutigam verbuchte im Internet die meisten Stimmen für die linke Rückraumposition.

Gegenüber stehen sich je zwei über eine von den Organisatoren der Veranstaltung initiierte Internetabstimmung (siehe rechte Spalte) ermittelte Dortmund-Auswahlenmannschaften bei Frauen und Männern. Das Endresultat der Wahl erhebt bezüglich aktuellem Leistungsvermögen der Teilnehmer allerdings keinen Anspruch auf Vollständigkeit, muss und soll überdacht und optimiert werden. Den Auftakt des bunten Spektakels machen die Herren der Schöpfung um 19 Uhr. Für die Betreuung der Teams zeichen Thomas Körber und Carsten „Pelle“ Hergert verantwortlich. Begleitet auf das Spielfeld werden die Formationen von Einlaufkindern des TV Brechten. Für deren Einkleidung mit T-Shirts sorgte der frühere Nationalspieler und jetzige PR-Mann des Bundesligisten TuSEM Essen, Mark Dragunski.

Der Kreisläufer-Hüne nimmt auch in der Halbzeit der ersten Partie am Siebenmeterwerfen ehemaliger Dortmunder Bundesligaspieler teil. Zum Punkt schreiten Ralf Fricke, Thorsten Stoschek, Matthias Grasedieck, Carsten Missner und Carsten Lueg. Zwischen den Pfosten: Manfred „Sammy“ Zander. Für die Frauen wird es dann um 21 Uhr ernst. Hier sitzen Marc Köhnke und Frank Moormann als Trainer auf der Bank der zwei Mannschaften Mit dem Mikrofon führt Udo Fricke durch das Programm. DJ Frank Gaedtke sorgt für den musikalischen Rahmen. TuS Westfalia Hombruch fungiert als Ausrichter des Abends, kümmert sich dabei natürlich mit Bier- und Grillstand auch um das leibliche Wohl.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Patrick Sacher im RN-Talk

Stürmer des SV Brackel: Derbys haben eine andere Härte

DORTMUND Der SV Brackel kämpft in der Fußball-Westfalenliga um den Klassenerhalt. Im RN-Talk spricht der 20-jährige Stürmer Patrick Sacher über die lange Vorbereitung, die Schwierigkeiten in der Liga und das anstehende Derby gegen Westfalia Wickede zum Start.mehr...

Ansetzungen der Dortmunder Klubs

Diese Fußball-Teams sind am Wochenende im Einsatz

DORTMUND In den Dortmunder Amateurfußball-Ligen ist die Winterpause für die meisten Klubs rum, viele Mannschaften sind am Wochenende wieder gefordert. In unserer Übersicht finden Sie alle Ansetzungen der Dortmunder Mannschaften - von der Ober- bis zur Bezirksliga.mehr...

rnChristopher Weber im Interview

Dortmunds Sportler des Jahres: Auf dieser Bahn gibt es keine Favoriten

Dortmund/Pyeongchang Im Zweier hat es für den Dortmunder Christopher Weber (26) und Johannes Lochner (27) nicht für olympisches Edelmetall gereicht. Platz fünf war „eine Niederlage“, wie Weber selbst sagt. In der Nacht zu Samstag und in der Nacht zu Sonntag soll es nun eine Medaille im Viererbob werden. Doch das wird nicht so einfach.mehr...

Goethe-Gymnasium startet erfolgreich in Schul-WM

Dortmunder Handballerinnen siegen 18:14 gegen Rumänien

Dortmund/Katar Erfolgreicher Auftakt für die Dortmunder Handballerinnen! Bei der Schul-WM in Katar hat das U17-Team des Goethe Gymnasiums das erste Spiel mit 18:14 (8:7) gegen Rumänien gewonnen. Spannend war aber auch die Zeit vor dem Anwurf.mehr...

Erfolgereiche Jugendarbeit des Hombrucher SV 

HSV-Nachwuchs behauptet sich zwischen Fußball-Riesen

Dortmund In den Nachwuchsligen sind die Stars von morgen zu finden. Doch nicht nur Dortmund und Schalke mischen mit, sondern auch der Hombrucher SV. Damit das klappt, setzt der Underdog auf ein spezielles System.mehr...

Alex Enke im Interview

Hombruchs neuer Spielertrainer: Eine reizvolle Konstellation

DORTMUND Mit knapp 30 Jahren macht Alex Enke den großen Schnitt, verabschiedet sich aus der Oberliga und geht im Sommer als Spielertrainer zum Landesligisten Hombrucher SV, seiner ersten Station sowohl im Jugend- als auch im Seniorenbereich. Udo Stark sprach mit dem Kapitän des FC Brünninghausen.mehr...