Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Handball-Oberliga: HC Süd spürt pure Erleichterung

DORTMUND Erleichterung pur - die Steine purzelten am Samstag in Wellinghofen fast hörbar von den Herzen der Spieler und Verantwortlichen des HC Süd auf das Parkett.

Handball-Oberliga: HC Süd spürt pure Erleichterung

Ansgar Heunemann (r.) sah nach drei Zeitstrafen die Rote Karte.

Dortmunds Oberligist kann doch noch gewinnen. Es wurde aber auch allerhöchste Zeit. Der achte Anlauf bescherte endlich den ersten Sieg. Im Kellerduell bezwang das Team um die Trainer Christian Kunert und Michael Wolf den VfL Mennighüffen mit 29:26 (17:15). Damit stellten die Südlichen den Kontakt zum rettenden Ufer her, müssen in den kommenden Wochen gegen weitere unmittelbare Konkurrenten aber nachlegen. „Das war ganz wichtig für die Psyche. Jetzt wissen die Jungs, dass sie es noch können“, so der Kommentar des sichtlich aufgeräumten Kunert nach den 60 bisweilen packenden Minuten. In denen hatten sich beide Teams keinesfalls als potenzielle Abstiegskandidaten präsentiert.

Den Takt gaben anfangs die Hausherren vor. Aus einer kompakten 6:0-Abwehr mit einem durchgängig sicheren Matthias Massat zwischen den Pfosten diktierte der HC zwanzig Minuten lang das Geschehen, führte 12:7. Wolf: „Ungeachtet einiger insgesamt zweifelhafter Schiedsrichterentscheidungen, waren wir in dieser Phase zu undiszipliniert, haben den sicheren Vorsprung etwas leichtfertig verspielt.“

Der zweite Abschnitt begann mit einem Doppelpack zum 19:15, erfuhr dann aber endgültig, bedingt durch personelle Sachzwänge, einen Bruch. Ansgar Heunemann und David Mannheim, je mit zwei Zeitstrafen belastet, mussten „geschont“ werden. Thorsten Kötter, kurz vor dem Halbzeitpfiff umgeknickt, ebenso. Mennighüffen nutzte dies eiskalt aus, drehte die Sache und ging nach 43 Minuten erstmals mit 21:20 in Führung. Massat vereitelte Schlimmeres. Kötter kehrte zurück. Süd blieb dran.

Und die Trainer setzten in der Schlussphase auf Risiko, brachten Heunemann und Mannheim. Zwar sah ersterer bei 26:26 (57.) nach dritter Zeitstrafe die Rote Karte, doch Mannheim erzielte in dieser Unterzahlsituation die Führung. Yannick Eckervogt besorgte den Rest und belohnte so einen willensstarken Auftritt.   

: Massat, Reimann; Hennemann (2), Eckervogt (5), Heunemann (2), Tomlik (2), Wohlfeil (1), Kötter (8/1), Dreiskämper, Mannheim (7), Pixberg (1), Quatuor, Maruska (1)

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

ASC verliert Topspiel in Kaan-Marienborn

Für Aplerbeck ist es eine verschmerzbare Niederlage

Kaan-Marienborn Der ASC 09 Dortmund verliert mit 1:2 (1:0) in Kaan-Marienborn, hat im Aufstiegskampf der Oberliga Westfalen aber nach wie vor alle Fäden selbst in der Hand.mehr...

Ergebnisse der Dortmunder Klubs

Diese Mannschaften waren am Wochenende im Einsatz

DORTMUND In den Amateurfußball-Ligen rollte am Wochenende wieder der Ball. In unserer Übersicht finden Sie alle Ergebnisse und Torschützen der Dortmunder Mannschaften - von der Ober- bis zur Bezirksliga.mehr...

ASC 09 Dortmund gegen 1. FC Kaan-Marienborn

Hier gibt es das Oberliga-Spitzenspiel im Re-Live

Kaan-Marienborn Der Tabellenführer der Oberliga Westfalen, der ASC 09 Dortmund, verpasst durch die Niederlage beim Zweiten 1. FC Kaan-Marienborn einen Riesenschritt Richtung Aufstieg in die Regionalliga. Hier gibt es das Spiel im Re-Live in HD!mehr...

Brünninghausen verliert 2:3 in Haltern

Enzmann trifft doppelt - BSV Schüren beendet Flaute

HALTERN Leon Enzmann trifft doppelt. Doch Oberligist FC Brünninghausen kassiert beim 2:3 in Haltern die erste Punktspiel-Niederlage nach der Winterpause. In der Landesliga ist der BSV Schüren wieder auf Kurs.mehr...

Luca Nik Armbruster im RN-Talk

Nachwuchsschwimmer: Schön, wenn ich etwas rumkomme

Dortmund Luca Nik Armbruster, Schwimmer der SG Dortmund und zu Deutschlands besten Nachwuchsschwimmer gewählt, spricht im RN-Talk über die Bedeutung dieses Titels, sein erfolgreiches Jahr 2017 und seine Ziele.mehr...

Dortmund Giants mit erfolgreichem Saisonauftakt

Starkes letztes Viertel beendet Niederlagenserie nach zehn Spielen

Dortmund Der Auftakt war zwar noch etwas holprig, er war aber dennoch erfolgreich: Mit einem 29:18 (7:9)-Sieg gegen die Recklinghausen Chargers starteten die Footballer der Giants in die Oberliga-Spielzeit. Zudem beendeten sie am Sonntag im Hoeschpark ihre Durststrecke: Zehn Spiele hatten sie zuvor in Serie verloren. Hier gibt‘s viele Bilder.mehr...