Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Hombrucher SV: Alles gegeben, nichts erreicht

DORTMUND Während sich Mengede 08/20 über die 1:2-Niederlage bei Phönix Eving nicht beschweren durfte, haderten sie in Hombruch mit dem unglücklichen 0:1 gegen Teutonia Waltrop.

/
Große Verletzungssorgen: Samir Habibovic.

Es ging zur Sache im Derby Phönix gegen Mengede.

"Dieses späte Tor ärgert mich ungemein", sagt Samir Habibovic, Trainer beim Hombrucher SV. "Die Mannschaft hat ja alles für den Sieg gegeben." Nur lief bei den laut Habibovic defensiv sehr stark stehenden Hombruchern zu wenig nach vorne. "Ein 0:0 wäre auch in Ordnung gewesen."

Der Blick ist wieder nach vorne gerichtet: "Wir ziehen die positiven Aspekte aus der Partie, das waren Abwehr und Kampfgeist." Die Viererkette aber muss der Coach schon in Heven erneut umbauen, denn Danny Baron fehlt aus privaten Gründen. Dafür steht Urlauber Mounir Bazzani wieder zur Verfügung. Weitere personelle Entspannung ist absehbar: Am dritten Spieltag darf der gesperrte Emre Konya wieder ran, am vierten Dennis Frohn. Mit Tim Schwarz rechnet Habibovic in zwei bis drei Wochen.

Überhaupt nicht mehr mit Daniel Pape planen Mengede 08/20 und Coach Mario Plechaty, dem angekündigten Neuzugang vom VfB Habinghorst: "Er war nur dreimal beim Training. Ich habe gehört, er geht zurück nach Habinghorst." Während Plechaty diesen Spieler abgehakt hat, hat er die enttäuschende Vorstellung in Eving noch nicht ad acta gelegt. "Keiner hat Normalform gezeigt. Der eine oder andere war verkrampft." Die Abwehr funktionierte genauso wenig wie das zentrale Mittelfeld. Einzig Angreifer Christoph Malke bescheinigte Plechaty gewisse Bemühungen.

Pause kommt gelegen

Die Spielpause, in der Savvvas Savvidis seinen Trainingsrückstand (Urlaub) aufarbeiten soll, komme seinen Mengedern gelegen. So ärgerlich die Niederlage war, so wenig verfällt der Coach in Panik: "Es ist noch nichts passiert." Dass sich Tim Heptner und Matthias Marten mit je zwei Treffern in der Zweiten empfahlen, registrierte Plechaty gerne. Weitere Möglichkeiten, sich zu empfehlen, haben sie heute um 19.30 Uhr beim Test in Mühlhausen.

Auch der vergangenes Wochenende spielfreie TuS Eving-Lindenhorst testet heute. Um 19 Uhr empfangen die Evinger die Sportfreunde Nette. "Am Wochenende haben wir nur einen Regenerationslauf absolviert", erklärt Trainer Ioannis Tsepetonidis: "Ich gehe davon aus, dass wir zu unserem Saisonstart Sonntag gegen Hordel fit sind." Auf die verletzten Myron Dretakis (Sprunggelenk, drei Wochen), Ahmet Cosgun (Operation) und den gesperrten Yakup Sahin muss der TuS dann verzichten. Auch Dominik Fritsch (Kreuzbandriss) ist noch nicht so weit.

Simböck auf dem Weg

Dejan Morber und Bastian Simböck arbeiten sich derweil über die 2. Mannschaft langsam an den Kader von Phönix Eving heran. "Dejan ist schon etwas weiter", sagt Trainer Andreas Müller. "Bastian hat ja zehn Monate wegen seiner Verletzung gar nichts gemacht."

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Bob-Anschieber Weber im Interview

Dortmunder bei Olympia: Für mich ist das eine Niederlage

DORTMUND/PYEONGCHANG Nach den ersten zwei Läufen im olympischen Zweierbob-Wettkampf war der Dortmunder Christopher Weber noch auf Medaillenkurs. Auch nach Durchgang drei sah es für den 26-Jährigen im Bob von Pilot Johannes Lochner noch gut aus. Am Ende reichte es nur zu Platz fünf. Wie geht es weiter?mehr...

Weber verpasst Medaille

Dortmunder Anschieber bleibt vorerst ohne Edelmetall

Dortmund Dortmunds Bob-Anschieber Christopher Weber hat den Traum von einer Olympia-Medaille vorerst verpasst. Zusammen mit seinem Piloten Johannes Lochner wurde der 26-Jährige Fünfter. Bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang gibt es aber noch eine Chance auf Edelmetall.mehr...

Spieler des 19. Spieltags

Küren Sie den besten Amateurfußballer des Wochenendes

Dortmund Der 19. Spieltag der Amateurfußball-Saison ist vorbei. Unsere Reporter haben wieder elf Spieler für das Team des Wochenendes nominiert. Und jetzt sind Sie dran: Wählen Sie den Spieler, der aus Ihrer Sicht besonders herausragte. Abgestimmt werden kann bis Mittwoch, 16 Uhr.mehr...

Ergebnisse der Dortmunder Klubs

Diese Fußball-Teams waren am Wochenende im Einsatz

DORTMUND In den Dortmunder Amateurfußball-Ligen ist die Winterpause für die meisten Klubs rum, viele Mannschaften waren am Wochenende wieder gefordert. In unserer Übersicht finden Sie alle Ergebnisse und Torschützen der Dortmunder Mannschaften.mehr...

Live-Ticker aus Brünninghausen, Wickede und Schüren

Dortmunds Amateurfußball erwacht aus dem Winterschlaf

DORTMUND Dortmunds Amateurfußball erwacht aus dem Winterschlaf! Der FC Brünninghausen ist mit einem Sieg in die Oberliga gestartet. Auch Westfalenligist Westfalia Wickede arbeitete sich zum verdienten Sieg - in Unterzahl. In der Landesliga konnte der BSV Schüren das Spitzenspiel für sich entscheiden. Hier gibt es unseren Live-Ticker zum Nachlesen.mehr...

Klosterhalfen knackt Uralt-Rekord in Dortmund

Viele Highlights bei Hallen-DM der Leichtathleten

Dortmund Zwei Wochen vor der Hallen-WM kämpften Deutschlands Top-Athleten um nationale Titel. Für den Höhepunkt sorgt Konstanze Klosterhalfen. Ihr Erfolgsrezept klingt einfach.mehr...