Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Könneker und Schöber lösen Ticket für Ungarn

DORTMUND Die Bestätigung für ein so intensives wie erfolgreiches Wochenende kam am Montag um 15.05 Uhr: Der Deutsche Schwimmverband (DSV) nominierte Sonja Schöber und Robert Könneker nach ihren Leistungen bei den Kurzbahn-Meisterschaften in Essenfür die Kurzbahn-Europameisterschaft Mitte Dezember in Debrecen/Ungarn.

„Da zahlt es sich aus, dass wir seit eineinhalb Jahren richtig hart arbeiten“, sagte ein stolzer Volker Höltke, Cheftrainer der SG Dortmund, der darauf verwies, dass allein Sonja Schöber 75 Tage und die übrige Trainingsgruppe im vergangene Jahr 50 Tage in Trainingslagern verbracht habe.

Teamgeist der "SG Unit"

Sonja Schöber, die sich zum DM-Abschluss am Sonntag noch einmal Silber über 100 m Lagen in 1:02,14 Minuten und damit ihre dritte Medaille der Titelkämpfe gesichert hatte, musste gestern mit dickem Hals erst einmal zum Arzt. Dennoch freute sich die 22-Jährige mindestens so wie Robert Könneker, der zum DM-Abschluss noch einmal Silber über 100 m Rücken in persönlicher Bestzeit von 53,56 Sek. erschwamm und damit auch das Ungarn-Ticket löste.

Teamgeist zeichnet seit jeher die Dortmunder „SG Unit“ aus, Ergebnis war der Meistertitel in der 4 x 50 m Lagen-Staffel. „Eine Superzeit und auch Super-Einzelzeiten“, sagte Höltke, der mit Freude auch die Leistungsentwicklung von Marius Dittrich und Alexander Crasmöller sah.

„Ein Meilenstein“

Dittrich blieb über 200 m Schmetterling erstmals unter der magischen Zwei-Minuten-Grenze („Höltke: „Ein Meilenstein“) und holte seine erste DM-Einzelmedaille. Und Crasmöller zog über 100 m Delphin in den Sechser-Endlauf ein und blieb dort unter der Schallmauer von 54 Sekunden (53,99 Sek.) – eine Punktlandung.

„Da greift auch eine gewisse Gruppendynamik, wir haben eine schöne Trainingsgruppe beisammen, die sich gegenseitig beflügelt“, analysierte der Cheftrainer nicht ohne Stolz und sah auch einen „gewissen Schub durchs Südbad“ und die dort nach langer Renovierungszeit nun endlich optimalen Trainingsbedingungen. K pen

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

ASC 09 gegen Kaan-Marienborn

Die Mannschaftsteile der Oberliga-Topklubs im Vergleich

DORTMUND Mehr Topspiel geht nicht. Der Spitzenreiter der Fußball-Oberliga Westfalen, der ASC 09 Dortmund, reist am Sonntag zum Tabellenzweiten FC Kaan-Marienborn. Unser ASC-Experte Alexander Nähle und der ständige Kaan-Begleiter Carsten Loos stellen die einzelnen Mannschaftsteile und die Trainer der beiden Teams vor.mehr...

FC Brünninghausen verliert 2:3 in Haltern

Erste Niederlage nach acht Begegnungen

HALTERN Leon Enzmann trifft doppelt. Doch Oberligist FC Brünninghausen kassiert beim 2:3 in Haltern die erste Punktspiel-Niederlage nach der Winterpause.mehr...

Luca Nik Armbruster im RN-Talk

Nachwuchsschwimmer: Schön, wenn ich etwas rumkomme

Dortmund Luca Nik Armbruster, Schwimmer der SG Dortmund und zu Deutschlands besten Nachwuchsschwimmer gewählt, spricht im RN-Talk über die Bedeutung dieses Titels, sein erfolgreiches Jahr 2017 und seine Ziele.mehr...

ASC gegen Kaan-Marienborn live

Wir zeigen das Oberliga-Topspiel im Livestream

Dortmund Wenn der ASC 09 Dortmund am kommenden Sonntag (22. April, 15 Uhr) als Tabellenführer der Fußball-Oberliga zum 1. FC Kaan-Marienborn reist, dann steht das absolute Topspiel der Oberliga Westfalen an. Bei uns gibt es eine mehr als zweistündige Live-Übertragung in HD.mehr...

Dortmund Giants mit erfolgreichem Saisonauftakt

Starkes letztes Viertel beendet Niederlagenserie nach zehn Spielen

Dortmund Der Auftakt war zwar noch etwas holprig, er war aber dennoch erfolgreich: Mit einem 29:18 (7:9)-Sieg gegen die Recklinghausen Chargers starteten die Footballer der Giants in die Oberliga-Spielzeit. Zudem beendeten sie am Sonntag im Hoeschpark ihre Durststrecke: Zehn Spiele hatten sie zuvor in Serie verloren. Hier gibt‘s viele Bilder.mehr...

ASC an der Spitze der Oberliga Westfalen

Fünf Gründe für den Aufstieg in die Regionalliga

Dortmund Viel spricht dafür, dass der Fußball-Oberliga-Erste ASC 09 aufsteigt. Sechs Punkte Vorsprung auf den kommenden Gegner Kaan, elf auf Brünninghausen und Haltern. Die ersten beiden steigen auf. Wir nennen fünf Gründe, warum der ASC aufsteigt.mehr...