Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Nah an der Weltklasse

DORTMUND Das „Einschwimmen“ beim Kurzbahn-Weltcup am vergangenen Wochenende in Berlin funktionierte glänzend, ab heute gilt´s für die Schwimmer der SG Dortmund bei den Deutschen Meisterschaften in Essen.

Nah an der Weltklasse

Klopft an die Tür zur Weltspitze: Sonja Schöber (r.) - hier mit Sarah Poewe

Für die Berliner Glanzlichter hatten Sonja Schöber und Robert Könneker gesorgt. Völlig überraschend schlug Sonja über 100 m Lagen in einem Weltklassefeld als Zweite hinter Frankreichs Olympiasiegerin Laure Manadou an, und ihre ausgezeichneten 1:01,33 Min. bedeuten natürlich persönliche Bestzeit. „Damit habe ich selber nicht unbedingt gerechnet. Da sieht man doch, dass das Höhentrainingslager wieder anschlägt“, sagte die Studentin, die über ihre Spezialstrecke 100 m Brust nach Vorlaufbestzeit im Finale als Dritte mit 1:06,85 Min. gestoppt wurde. Ebenfalls als Vorlaufsiegerin ging Schöber über 50 m Brust ins Wasser und kam als Endlauf-Vierte (31,29 Sek.) wieder heraus.

„Das war schon ein bombiger Auftritt von Sonja und Robert“, sagte SG-Cheftrainer Volker Höltke. Robert Könneker buchte in der Hauptstadt über die 100 und 200 m Rücken zwei sechste Final-Plätze und zwei persönliche Bestmarken, wobei sich der Sportsoldat über die 100 m in 1:55,39 Min. gleich um eine Sekunde verbesserte.

Kurzbahn-EM lockt

Über 100 m Kraul ließ der 21-Jährige noch einen neunten Platz folgen. „Die 200 m Kraul habe ich mir für Essen aufgespart“, sagte Könneker augenzwinkernd. Im dortigen Zentralbad beginnt heute die Kurzbahn-DM, die auch Qualifikation ist für die Kurzbahn-Europameisterschaft vom 13. bis 16. Dezember im ungarischen Debrecen. 19 Dortmunder SG-Schwimmer sind in Essen dabei, 47 Starts sind vorgesehen.

Neben Sonja Schöber und Robert Könneker stehen aus SG-Sicht besonders Philipp Cool über 100 m Brust sowie Marius Dittrich und der erst 14-jährige Senkrechtstarter Melvin Hermann im Fokus. „Philipp ist nach einer längeren Verletzungspause zu Jahresbeginn noch im Aufbautraining, aber auf einem guten Weg“, weiß Höltke, der auch Dittrich über 200 m Delphin eine „sichere Endlauf-Teilnahme“ zutraut. Und Hermann? Höltke: „Melvin hat in diesem Wintersaison schon vier Alterklassenrekorde geschwommen, er hat sein Soll erfüllt und soll in Essen einfach weiter lernen.“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

ASC 09 Dortmund gegen 1. FC Kaan-Marienborn

Hier geht's zum Livestream des Oberliga-Spitzenspiels

Kaan-Marienborn Der Tabellenführer der Oberliga reist zum Tabellenzweiten. Besser wird es nicht! Ein Sieg beim 1. FC Kaan-Marienborn wäre für den ASC 09 Dortmund ein Meilenstein auf dem Weg zum Aufstieg in die Regionalliga. Wir zeigen das Spiel des Dortmunder Oberligisten live und in HD!mehr...

ASC 09 gegen Kaan-Marienborn

Die Mannschaftsteile der Oberliga-Topklubs im Vergleich

DORTMUND Mehr Topspiel geht nicht. Der Spitzenreiter der Fußball-Oberliga Westfalen, der ASC 09 Dortmund, reist am Sonntag zum Tabellenzweiten FC Kaan-Marienborn. Unser ASC-Experte Alexander Nähle und der ständige Kaan-Begleiter Carsten Loos stellen die einzelnen Mannschaftsteile und die Trainer der beiden Teams vor.mehr...

Brünninghausen verliert 2:3 in Haltern

Enzmann trifft doppelt - BSV Schüren beendet Flaute

HALTERN Leon Enzmann trifft doppelt. Doch Oberligist FC Brünninghausen kassiert beim 2:3 in Haltern die erste Punktspiel-Niederlage nach der Winterpause. In der Landesliga ist der BSV Schüren wieder auf Kurs.mehr...

Luca Nik Armbruster im RN-Talk

Nachwuchsschwimmer: Schön, wenn ich etwas rumkomme

Dortmund Luca Nik Armbruster, Schwimmer der SG Dortmund und zu Deutschlands besten Nachwuchsschwimmer gewählt, spricht im RN-Talk über die Bedeutung dieses Titels, sein erfolgreiches Jahr 2017 und seine Ziele.mehr...

Dortmund Giants mit erfolgreichem Saisonauftakt

Starkes letztes Viertel beendet Niederlagenserie nach zehn Spielen

Dortmund Der Auftakt war zwar noch etwas holprig, er war aber dennoch erfolgreich: Mit einem 29:18 (7:9)-Sieg gegen die Recklinghausen Chargers starteten die Footballer der Giants in die Oberliga-Spielzeit. Zudem beendeten sie am Sonntag im Hoeschpark ihre Durststrecke: Zehn Spiele hatten sie zuvor in Serie verloren. Hier gibt‘s viele Bilder.mehr...

ASC an der Spitze der Oberliga Westfalen

Fünf Gründe für den Aufstieg in die Regionalliga

Dortmund Viel spricht dafür, dass der Fußball-Oberliga-Erste ASC 09 aufsteigt. Sechs Punkte Vorsprung auf den kommenden Gegner Kaan, elf auf Brünninghausen und Haltern. Die ersten beiden steigen auf. Wir nennen fünf Gründe, warum der ASC aufsteigt.mehr...