Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Negativlauf geht weiter

DORTMUND Der Negativlauf im Mengeder Volksgarten geht scheinbar umgebremst weiter. Nach einer Woche mit vielen internen Gesprächen verlor Dortmunds Landesligist auch das Heimspiel gegen den Erler SV mit 1:2.

Negativlauf geht weiter

Dominic Seelig leistete die Vorarbeit zum 1:2.

Mit Wengern und Hombruch folgen nun zwei schwere Auswärtsspiele hintereinander. "Wir müssen", sagt Trainer Mario Plechaty, "jetzt die Ruhe bewahren und schnell die Kurve bekommen."

Kasemann patzt

Auf dem schwer bespielbaren Ascheplatz zogen sich die Gäste wie erwartet weit zurück und profitierten beim 0:1 (30.) von einem Mengeder Geschenk, als Torhüter Thorsten Kasemann unbedrängt über den Ball trat und ein Erler Stürmer nur einzuschieben brauchte.

Auch beim 0:2 (60.) sah Mengedes Abwehr schlecht aus, ließ eine Flanke zu und einen Gäste-Stürmer trotz personeller Überzahl unbewacht. Erst danach war ein richtiges Aufbäume erkennbar. Der eingewechselte Julio Alonso traf nach schöner Kombination mit Dominik Seelig freilich viel zu spät (87.).

Kein Vorwurf

Plechaty wollte seiner Elf dennoch keine Vorwürfe machen: "Wir haben alles versucht, aber man weiß ja, wie das in so einer Phase ist. Wir stecken im Tief, das ist zu 90 Prozent Kopfsache." Bis Weihnachten wird sich die Richtung für 08/20 weisen. Plechaty: "Wir müssen aufpassen, dass wir nicht durchgereicht werden." 

Mengede 08 / 20 : Kasemann - Hübenthal (46. Kaya) - Czerwinski (70. Alonso), N. Savvidis - Uphues, Braun, Degirmenci (65. Malke), Seelig, Nolte - Zulfic, S. Savvidis

 Tore: 0:1 (30.), 0:2 (60.), 1:2 Alonso (87.)

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

ASC 09 gegen Kaan-Marienborn

Die Mannschaftsteile der Oberliga-Topklubs im Vergleich

DORTMUND Mehr Topspiel geht nicht. Der Spitzenreiter der Fußball-Oberliga Westfalen, der ASC 09 Dortmund, reist am Sonntag zum Tabellenzweiten FC Kaan-Marienborn. Unser ASC-Experte Alexander Nähle und der ständige Kaan-Begleiter Carsten Loos stellen die einzelnen Mannschaftsteile und die Trainer der beiden Teams vor.mehr...

FC Brünninghausen verliert 2:3 in Haltern

Erste Niederlage nach acht Begegnungen

HALTERN Leon Enzmann trifft doppelt. Doch Oberligist FC Brünninghausen kassiert beim 2:3 in Haltern die erste Punktspiel-Niederlage nach der Winterpause.mehr...

Luca Nik Armbruster im RN-Talk

Nachwuchsschwimmer: Schön, wenn ich etwas rumkomme

Dortmund Luca Nik Armbruster, Schwimmer der SG Dortmund und zu Deutschlands besten Nachwuchsschwimmer gewählt, spricht im RN-Talk über die Bedeutung dieses Titels, sein erfolgreiches Jahr 2017 und seine Ziele.mehr...

ASC gegen Kaan-Marienborn live

Wir zeigen das Oberliga-Topspiel im Livestream

Dortmund Wenn der ASC 09 Dortmund am kommenden Sonntag (22. April, 15 Uhr) als Tabellenführer der Fußball-Oberliga zum 1. FC Kaan-Marienborn reist, dann steht das absolute Topspiel der Oberliga Westfalen an. Bei uns gibt es eine mehr als zweistündige Live-Übertragung in HD.mehr...

Dortmund Giants mit erfolgreichem Saisonauftakt

Starkes letztes Viertel beendet Niederlagenserie nach zehn Spielen

Dortmund Der Auftakt war zwar noch etwas holprig, er war aber dennoch erfolgreich: Mit einem 29:18 (7:9)-Sieg gegen die Recklinghausen Chargers starteten die Footballer der Giants in die Oberliga-Spielzeit. Zudem beendeten sie am Sonntag im Hoeschpark ihre Durststrecke: Zehn Spiele hatten sie zuvor in Serie verloren. Hier gibt‘s viele Bilder.mehr...

ASC an der Spitze der Oberliga Westfalen

Fünf Gründe für den Aufstieg in die Regionalliga

Dortmund Viel spricht dafür, dass der Fußball-Oberliga-Erste ASC 09 aufsteigt. Sechs Punkte Vorsprung auf den kommenden Gegner Kaan, elf auf Brünninghausen und Haltern. Die ersten beiden steigen auf. Wir nennen fünf Gründe, warum der ASC aufsteigt.mehr...