Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Handball: Verbandsliga

OSC löst Pflichtaufgabe glanzlos - Höchsten verliert

DORTMUND Der OSC Dortmund ist Spitzenreiter in der Verbandsliga - zumindest vorübergehend. Gegen die Gäste vom HC Westfalia Herne reichte dazu ein glanzloser 31:25-Sieg. Eine Niederlage hat dagegen TuS Borussia Höchsten auswärts einstecken müssen.

OSC löst Pflichtaufgabe glanzlos - Höchsten verliert

OSC-Spieler Jürgen Lepine setzt zum Sprungwurf an.

Pflicht erfüllt: Der OSC Dortmund entledigte sich der Aufgabe gegen den Aufsteiger am gestrigen Abend in Hörde aber alles andere als souverän. Das Team von Trainer Thorsten Stoschek schob sich mit dem Arbeitssieg erst einmal vorbei an Oberaden an die Tabellenspitze. Der Rivale muss nun heute in Westerholt nachlegen.

Die Partie wurde von beiden Mannschaften eher schwerfällig eröffnet, war in der Anfangsphase geprägt von vielen Flüchtigkeitsfehlern. Die favorisierten Gastgeber fanden dann aber doch zu ihrer Linie, setzten sich bis zur 10. Minute auf 5:2 ab. Mehr an Tordifferenz ließ der bieder agierende Gast aber in der Folgezeit nicht zu, blieb noch halbwegs auf Schlagdistanz, ohne den OSC ernsthaft in Verlegenheit bringen zu können. Ab dem 8:5 drückte die Stoschek-Sieben, die in Torwart Julian Stumpf erneut einen starken Rückhalt hatte, entschlossener auf die Tube. Über 10:5 und 14:6 wurde der vorentscheidende 17:9-Pausenstand erspielt. An dem Ablauf änderte sich zu Beginn der zweiten Hälfte nichts. Die Überlegenheit der Rotweißen hielt an. Bei 20:10 betrug der Vorsprung erstmals zehn Treffer. Doch dann schlichen sich mehr und mehr Nachlässigkeiten ein.

Die eigentlich in fast allen Belangen unterlegenen Herner bewiesen Moral und fanden mit einem 9:2-Zwischenspurt völlig überraschend ins Spiel zurück. Urplötzlich war eine Viertelstunde vor dem Ende bei 22:20 Spannung angesagt. Die Schiedsrichterentscheidungen gegen den OSC nahmen in dieser Phase zudem kuriose Formen an. Als Entschuldigung für den unerklärlichen Leistungsabfall kann das aber nicht herhalten. Immerhin bauten die Hausherren nun allmählich wieder Konzentration auf, rückten die Leistungsverhältnisse ins rechte Lot und kamen zu zwei glanzlosen, aber verdienten Zählern.

OSC: Stumpf, Brüske; Bonkowski (3), Lepine (10/5), Lichte (3), Schürmann, Hoffmann (3), Bekston (1), Schmitz (5), Goracy (1), Hümmecke (5), Edeling, Kreft

 

Im Kampf um wichtige Zähler hat Höchsten im Duell mit dem bislang sieglosen Schlusslicht einen herben Rückschlag erlitten. Die Gäste fanden schwer in die Partie und lagen schnell mit 3:7 hinten. Immerhin konnte sich die Sieben von Tobias Genau bis zur Pause heranarbeiten, doch auch nach dem Seitenwechsel behauptete der HSV über 22:20 und 26:23 die Führung. Als Ursache für die Pleite machte Genau die schwache Chancenverwertung aus: „Wir werfen aus dem Rückraum nur vier Tore und vergeben freistehend beste Chancen.“

Höchsten: Löffer, Theunissen; Drees (4), Grotemeyer (1), Brenscheidt (1), Leimbrink (4), Rademacher (2), Fischer (10/4), Sürig (1), Strauß (2), Mohr, Panhorst

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Handball: Verbandsliga

OSC feiert in Westerholt den fünften Sieg in Serie

DORTMUND Der Verbandsligist OSC Dortmund fand nach der dreiwöchigen Pause über die Herbstferien gleich wieder in die Erfolgsspur. Das Team von Trainer Christian Feldmann meisterte am Freitag die unangenehme Aufgabe beim noch punktlosen Schlusslicht SV Westerholt mit 29:27 (13:11). Der OSC feierte damit den fünften Sieg in Serie und setzte sich mit nun 12:4 Zählern erst einmal in der Spitzengruppe fest.mehr...

Triathlon: Ironman auf Hawaii

Dettmar: "Ich komme wieder, stärker und schneller"

Dortmund/Hawaii Der Ironman auf Hawaii ist das Nonplusultra für Triathleten. Sabine Dettmar vom Team Nutrixxion nahm bei der Ausgabe 2017 teil und verbuchte einen Achtungserfolg. Nach ihrer Rückkehr von Hawaii sprach die 27-Jährige über den Wettkampf, ihre Vorbereitung, ihre kaum vorhandene Nervosität vor dem Start und ihre Ziele für 2018.mehr...

Basketball: 2. Regionalliga-Derby

SV Derne muss sich TVE Barop geschlagen geben

Dortmund In der 2. Basketball-Regionalliga trafen erstmals der SV Derne und der TVE Barop aufeinander. Das bessere Ende hatte der Aufsteiger aus Barop für sich. Während sich TVE-Coach Dariusz Domanski zufrieden mit der Leistung zeigte, machte SVD-Trainer Marius Graf gleich mehrere Gründe für die Zweite Saisonniederlage der Derner aus.mehr...

Amateurfußball

Stadtduelle in der Westfalen- und der Landesliga

DORTMUND Der FC Brünninghausen empfängt in der Oberliga die Hammer SpVg. Außerdem hat der Dortmunder an diesem Wochenende zwei Stadtduelle zu bieten. In der Westfalenliga spielt Westfalia Wickede gegen den Kirchhörder SC. In Kemminghausen bittet der VfL den Hombrucher SV zum Derby. Diese Partien gibt es live ab 14.45 Uhr.mehr...

Fußball: Landesliga 3

Martens Schiattarella sucht nach Leichtigkeit

DORTMUND Den Saisonauftakt haben sich Spieler und Trainer sicherlich anders vorgestellt. Und auch Außenstehende hätten Arminia Marten nach zehn Spieltagen wohl deutlich weiter oben in der Tabelle der Fußball-Landesliga platziert. Doch die Mannschaft von Trainer Giovanni Schiattarella muss sich nach gut einem Drittel der Saison mit Rang zwölf und ebenso vielen Punkten begnügen.mehr...

Amateurfußball

Hier gibt's alle Ansetzungen der Dortmunder Klubs

DORTMUND Die Saison läuft auf Hochtouren: Am Sonntag rollt bereits zum elften Mal in der Saison 2017/2018 in den Amateurligen der Ball. In unserer Übersicht finden Sie alle Ansetzungen der Dortmunder Mannschaften auf einen Blick - von der Ober- bis zur Bezirksliga.mehr...