Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Paralympics in Peking: Mainka sticht in See

DORTMUND Badminton oder Segeln? Bei dieser Frage könnte sich Siegmund Mainka nur schwer entscheiden, denn beide Sportarten betreibt er auf Spitzenniveau. Da bei den Paralympics aber (noch) kein Rollstuhl-Badminton gespielt wird, kämpft der gebürtige Schlesier in China bei den Segel-Wettbewerben um eine Medaille.Paralympics

Paralympics in Peking: Mainka sticht in See

Ob Badminton oder Segeln, Siegmund Mainka ist immer ein Top-Athlet.

Seit vier Jahren spielt Mainka, der seine Unterschenkel 1988 bei einem internationalen Militäreinsatz verlor, Rollstuhl-Badminton bei der RBG 51 Dortmund - und das, obwohl er im rund 80 Kilometer entfernten Borken wohnt.

"Die Trainingsbedingungen und Angebote hier sind optimal, deshalb nehme ich die weite Anreise gerne in Kauf", erklärt der 40-Jährige. Und das Training zahlt sich aus: Mainka ist Deutscher Meister im Einzel und gemischten Doppel.Platz in der Sonar-Klasse

Um es zu den Paralympics zu schaffen, musste er jedoch auf eine andere Sportart ausweichen: "2006 wurde ein Platz im deutschen A-Kader für die Sonar-Klasse frei", sagt Mainka. Bis dahin hatte er "nur zum Spaß" gesegelt, nutzte seine Chance aber prompt: "Ich wurde zu einer Regatta nach England eingeladen, um es auszuprobieren. Es passte einfach hundertprozentig zu mir."

Mainka wird bei den Paralympics gemeinsam mit Jens Krocker und Robert Prem in einem Kielboot für drei Personen, dem Sonar, sitzen. Als Vorschoter kümmert er sich um das vordere Segel und bringt das Boot durch Gewichtsverlagerung in die optimale Position.

Entscheidend sei aber das Teamwork, wie der 40-Jährige erklärt: "Unser Steuermann Jens Krocker ist wie eine Art Rechner, den der Großschoter Robert Prem und ich mit Informationen über das Rennen und die äußeren Bedingungen füttern. Er setzt das Ganze dann am Steuer um."

Generalprobe im chinesischen Qingdao

Die bisherigen Ergebnisse lassen Mainka für die Paralympics hoffen: In seinen ersten vier Wettbewerben schaffte es sein Team jedesmal aufs Siegerpodest. Nur die Generalprobe im chinesischen Qingdao fiel mit dem siebten Platz etwas ab. Mainka weiß auch, warum: "Dort herrschen ganz andere Bedingungen, besonders die Strömungen haben uns zu schaffen gemacht. Dank der Hilfe von Kollegen aus Wilhelmshaven konnten wir uns letztlich aber gut vorbereiten."

Sein Ziel für die Paralympics formuliert er vorsichtig, aber optimistisch: "Es soll nicht arrogant klingen, aber wir möchten gerne den ersten Platz erreichen." Bekommt sein Team die chinesische See in den Griff, stehen die Chancen gut.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Spieler des 19. Spieltags

Küren Sie den besten Amateurfußballer des Wochenendes

Dortmund Der 19. Spieltag der Amateurfußball-Saison ist vorbei. Unsere Reporter haben wieder elf Spieler für das Team des Wochenendes nominiert. Und jetzt sind Sie dran: Wählen Sie den Spieler, der aus Ihrer Sicht besonders herausragte. Abgestimmt werden kann bis Mittwoch, 16 Uhr.mehr...

Zweierbob bei den Olympischen Spielen

Jetzt geht es für Christopher Weber um Edelmetall

Pyeongchang Der Dortmunder Olympionik Christopher Weber ist nach den ersten beiden Läufen zusammen mit Johannes Lochner trotz eines Malheurs beim Start Dritter der olympischen Gesamtwertung im Zweierbob. Am Montag will er es besser machen.mehr...

Ergebnisse der Dortmunder Klubs

Diese Fußball-Teams waren am Wochenende im Einsatz

DORTMUND In den Dortmunder Amateurfußball-Ligen ist die Winterpause für die meisten Klubs rum, viele Mannschaften waren am Wochenende wieder gefordert. In unserer Übersicht finden Sie alle Ergebnisse und Torschützen der Dortmunder Mannschaften.mehr...

Live-Ticker aus Brünninghausen, Wickede und Schüren

Dortmunds Amateurfußball erwacht aus dem Winterschlaf

DORTMUND Dortmunds Amateurfußball erwacht aus dem Winterschlaf! Der FC Brünninghausen ist mit einem Sieg in die Oberliga gestartet. Auch Westfalenligist Westfalia Wickede arbeitete sich zum verdienten Sieg - in Unterzahl. In der Landesliga konnte der BSV Schüren das Spitzenspiel für sich entscheiden. Hier gibt es unseren Live-Ticker zum Nachlesen.mehr...

Klosterhalfen knackt Uralt-Rekord in Dortmund

Viele Highlights bei Hallen-DM der Leichtathleten

Dortmund Zwei Wochen vor der Hallen-WM kämpften Deutschlands Top-Athleten um nationale Titel. Für den Höhepunkt sorgt Konstanze Klosterhalfen. Ihr Erfolgsrezept klingt einfach.mehr...

Pinto mit Weltjahresbestzeit bei Leichtathletik-DM

Sprinterinnen sorgen für den Höhepunkt in Dortmund

Dortmund Die schnellen Frauen sorgen für die Bestleistungen beim ersten Tag der Hallen-DM. Tatjana Pinto feierte eine Weltjahresbestzeit. Die Dortmunderin Johanna Bechthold überrascht in heimischer Halle. Großes Kino gab es auch beim Hürdensprint.mehr...