Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Dortmunder Fußball-Bezirksligisten

Ruhiger Schlussakkord: Eichlinghofen und Kirchhörde trennen sich 0:0

DORTMUND Im letzten Saisonspiel trennten sich der TuS Eichlinghofen und der Kirchhörder SC torlos 0:0 (0:0) und gehen nun in die verdiente Sommerpause. Das Süd-Derby, da waren sich beide Trainer einig, kam nicht über den Charakter eines Sommerkicks hinaus. Für den TuS ging es um nichts mehr und auch die aufgestiegenen Kirchhörder taten nicht mehr als nötig.

Ruhiger Schlussakkord: Eichlinghofen und Kirchhörde trennen sich 0:0

Fußball, TuS Eichlinghofen (schwarz-rot) gegen SSV Buer (grün-weiss), Foto: Nils Foltynowicz Aufnahmeort: Dortmund, Sportplatz Brünninghausen, Am Hombruchsfeld, Aufnahmedatum: 15.11.2015 © Copyright / Urheber Foto: Nils Foltynowicz, Dortmund Telefon: 0151 - 41 61 5000; E-Mail: fotos@folty.de Internet: www.folty.de; Twitter: www.twitter.com/FoltyFoto/ Veröffentlichung honorarpflichtig zzgl. 7 % Mehrwertsteuer. Steuernummer: 315/5064/0177

Kein Wunder also, dass sich das Geschehen größtenteils im Mittelfeld abspielte. Von Strafraum zu Strafraum wurde teils guter Fußball gespielt, lediglich im Abschluss wollte es bei beiden Teams nicht recht klappen. Saverio Amorosos Schuss von der rechten Strafraumkante war die einzig nennenswerte Chance in der ersten Halbzeit.

Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich nicht viel. Ein Freistoß von Sven Stiesberg sorgte in der 51. Minute zumindest für eine Art von Torgefahr, fünf Minuten später versuchte sich erneut Amoroso aus 20 Metern. Welchen Stellenwert die Partie für beide Mannschaften hatte, wurde bei den Auswechslungen deutlich. Beim TuS kam kurz vor Ende noch Trainer Marc Risse zum Einsatz. Mit Daniel Splettstößer und Patrick Stache kamen zwei Torhüter für Kirchhörde auf das Feld, hinzu kam der Einsatz von Physiotherapeut Mirko Rottke. Fußball wurde auch noch gespielt. In der 68. Minute tauchte Eichlinghofens Mohammed Chattibi frei vor KSC-Keeper Dustin Kossmann auf, lupfte den Ball aber über den Kasten. „Es war ein Sommerkick. Gegen eine starke Mannschaft haben wir ein gerechtes Remis geholt“, zeigte sich TuS-Trainer Risse mit der Partie zufrieden.

Auch sein Gegenüber Adrian Alipour zog eine positive Bilanz: „Ich hatte heute zwei Torhüter und den Physiotherapeuten auf dem Feld. Das Unentschieden geht absolut in Ordnung. Wir feiern jetzt noch ein wenig mit den Eichlinghofern.“ Abschied nehmen hieß es beim TuS von Alessandro Desiderio. Der Kapitän verlässt den Verein und wurde in der 84. Minute unter großem Applaus der Mannschaft und der Zuschauer herzlich verabschiedet. Ein versöhnlicher Abschluss einer für beide Mannschaften erfolgreichen Saison.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Alex Enke im Interview

Hombruchs neuer Spielertrainer: Eine reizvolle Konstellation

DORTMUND Mit knapp 30 Jahren macht Alex Enke den großen Schnitt, verabschiedet sich aus der Oberliga und geht im Sommer als Spielertrainer zum Landesligisten Hombrucher SV, seiner ersten Station sowohl im Jugend- als auch im Seniorenbereich. Udo Stark sprach mit dem Kapitän des FC Brünninghausen.mehr...

SV Berghofen auf Rang drei

Den Titel vor Augen, den Klassenerhalt im Kopf

Dortmund Die Frauen des SV Berghofen sind mit zwei Kantersiegen in die zweite Saisonhälfte gestartet. Das Regionalligateam führt die Rückrundentabelle an und befindet sich aussichtsreich auf Platz drei im Gesamt-Tableau. Vom Aufstieg will der SVB aber dennoch nichts wissen.mehr...

Bob-Anschieber Weber im Interview

Dortmunder bei Olympia: Für mich ist das eine Niederlage

DORTMUND/PYEONGCHANG Nach den ersten zwei Läufen im olympischen Zweierbob-Wettkampf war der Dortmunder Christopher Weber noch auf Medaillenkurs. Auch nach Durchgang drei sah es für den 26-Jährigen im Bob von Pilot Johannes Lochner noch gut aus. Am Ende reichte es nur zu Platz fünf. Wie geht es weiter?mehr...

Weber verpasst Medaille

Dortmunder Anschieber bleibt vorerst ohne Edelmetall

Dortmund Dortmunds Bob-Anschieber Christopher Weber hat den Traum von einer Olympia-Medaille vorerst verpasst. Zusammen mit seinem Piloten Johannes Lochner wurde der 26-Jährige Fünfter. Bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang gibt es aber noch eine Chance auf Edelmetall.mehr...

Ergebnisse der Dortmunder Klubs

Diese Fußball-Teams waren am Wochenende im Einsatz

DORTMUND In den Dortmunder Amateurfußball-Ligen ist die Winterpause für die meisten Klubs rum, viele Mannschaften waren am Wochenende wieder gefordert. In unserer Übersicht finden Sie alle Ergebnisse und Torschützen der Dortmunder Mannschaften.mehr...

Live-Ticker aus Brünninghausen, Wickede und Schüren

Dortmunds Amateurfußball erwacht aus dem Winterschlaf

DORTMUND Dortmunds Amateurfußball erwacht aus dem Winterschlaf! Der FC Brünninghausen ist mit einem Sieg in die Oberliga gestartet. Auch Westfalenligist Westfalia Wickede arbeitete sich zum verdienten Sieg - in Unterzahl. In der Landesliga konnte der BSV Schüren das Spitzenspiel für sich entscheiden. Hier gibt es unseren Live-Ticker zum Nachlesen.mehr...