Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

SC Dorstfeld strebt den ersten Dreier an

DORTMUND BW Huckarde - TuS Rahm – Beide Teams mussten zum Auftakt der Fußball-Bezirksliga 15 Niederlagen hinnehmen und warten noch auf das erste eigene Tor der Spielzeit. Im Nachbarschaftstreffen soll alles besser werden. „Wir freuen uns auf ein interessantes Spiel vor hoffentlich guter Kulisse“, sagt BW-Coach Christian Bonefeld.

SC Dorstfeld strebt den ersten Dreier an

Der Brünninghauser Schutzwall steht.

Sein Gegenüber, TuS-Coach Christian Hein, warnt vor den Blau-Weißen: „Wenn ein Team Derbyerfahrung hat, dann ist das BW-Huckarde. Wir müssen sofort Vollgas geben.“ Für Rahms-Angreifer Tobias Ahland gibt es ein Wiedersehen mit den alten Kollegen. „Er brennt auf sein erstes Tor“, verrät Hein. Jarek Redmann fehlt dagegen (Urlaub) genauso wie Furat Kheir (gesperrt).

– Aus der letzten Spielzeit hat der KSC noch eine Rechnung mit Gerthe zu begleichen. Damals schossen die Kirchhörder den Ball wegen der Verletzung eines Spielers ins Aus. Gerthe gab den Ball nicht zurück und erzielte sofort das 1:1. Patrick Wolf steht ab sofort nicht mehr zur Verfügung (Auslandsaufenthalt), auch Mustafa Askan fällt aus (Bänderriss). Dafür ist Johannes Degenhardt wieder dabei. Neuzugang Jens Köhler muss sich wegen fehlender Spielberechtigung noch eine Woche gedulden.

– Zur Partie bei den großen Unbekannten vom TSK Herne hat SF-Trainer große Personalsorgen. Neben den Langzeitverletzten ist Christian Heinrichs Einsatz (Rückenbeschwerden) äußerst fraglich. Kevin Lösbrock ist im Urlaub und Peter Mysnor ist nach seiner Roten Karte gesperrt. „Ich habe nur zwölf Leute zur Verfügung und trotzdem müssen wir uns steigern“, sagte Krämer.

– Topfavorit Brünninghausen lechzt nach dem 2:2 gegen Marten nach dem ersten Dreier. Veli Pehlivan hat das Mannschaftstraining wieder aufgenommen und könnte am Sonntag schon wieder auflaufen. Für Westfalia-Trainer Thomas Behlke ist es das leichteste Spiel des Jahres. „Wir treten gegen den großen Aufstiegsfavoriten an. Da kann man nichts verlieren“, so der Coach. Björn Freytag (Wadenverhärtung) fällt ebenso aus wie der defensive Gordon Bollermann (Leistenverletzung) und Marcel Land (Bänderriss im Sprunggelenk). Boban Markov ist fraglich.

– Tobias Diederich, Spielertrainer der Eichlinghofer, zeigt sich vor dem Duell mit dem Aufstiegsfavoriten selbstbewusst: „Letzte Woche haben wir unverdient verloren, vielleicht läuft es dieses Mal andersherum.“ Mustafa Akcay ist enstsperrt, Kürsat Can (Prellung des Kreuzbeins) ist fraglich.

– Der DSC will an die starke erste Halbzeit vom Spiel gegen die Sportfreunde Nette anknüpfen. Patrick Lüder (Sprunggelenksverletzung) ist fraglich. „Wir erwarten einen starken Aufsteiger, der gegen Kirchhörde gezeigt hat, das mit ihm zu rechnen ist“, sagt SC-Coach Michael Krug.

– Einmal hat Arminia-Trainer Michael Griehsbach die SpVg beobachtet. Sein Eindruck: „In der Offensive sind sie stark“. Trotzdem hofft er nach der guten Leistung zum Auftakt gegen Brünninghausen (2:2) auf den ersten „Dreier“. Bis auf den angeschlagenen Carsten Malten (Rücken) sind alle Mann an Bord. „Wir müssen noch galliger werden“, fordert Griehsbach.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Alex Enke im Interview

Hombruchs neuer Spielertrainer: Eine reizvolle Konstellation

DORTMUND Mit knapp 30 Jahren macht Alex Enke den großen Schnitt, verabschiedet sich aus der Oberliga und geht im Sommer als Spielertrainer zum Landesligisten Hombrucher SV, seiner ersten Station sowohl im Jugend- als auch im Seniorenbereich. Udo Stark sprach mit dem Kapitän des FC Brünninghausen.mehr...

SV Berghofen auf Rang drei

Den Titel vor Augen, den Klassenerhalt im Kopf

Dortmund Die Frauen des SV Berghofen sind mit zwei Kantersiegen in die zweite Saisonhälfte gestartet. Das Regionalligateam führt die Rückrundentabelle an und befindet sich aussichtsreich auf Platz drei im Gesamt-Tableau. Vom Aufstieg will der SVB aber dennoch nichts wissen.mehr...

Bob-Anschieber Weber im Interview

Dortmunder bei Olympia: Für mich ist das eine Niederlage

DORTMUND/PYEONGCHANG Nach den ersten zwei Läufen im olympischen Zweierbob-Wettkampf war der Dortmunder Christopher Weber noch auf Medaillenkurs. Auch nach Durchgang drei sah es für den 26-Jährigen im Bob von Pilot Johannes Lochner noch gut aus. Am Ende reichte es nur zu Platz fünf. Wie geht es weiter?mehr...

Weber verpasst Medaille

Dortmunder Anschieber bleibt vorerst ohne Edelmetall

Dortmund Dortmunds Bob-Anschieber Christopher Weber hat den Traum von einer Olympia-Medaille vorerst verpasst. Zusammen mit seinem Piloten Johannes Lochner wurde der 26-Jährige Fünfter. Bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang gibt es aber noch eine Chance auf Edelmetall.mehr...

Spieler des 19. Spieltags

Küren Sie den besten Amateurfußballer des Wochenendes

Dortmund Der 19. Spieltag der Amateurfußball-Saison ist vorbei. Unsere Reporter haben wieder elf Spieler für das Team des Wochenendes nominiert. Und jetzt sind Sie dran: Wählen Sie den Spieler, der aus Ihrer Sicht besonders herausragte. Abgestimmt werden kann bis Mittwoch, 16 Uhr.mehr...

Ergebnisse der Dortmunder Klubs

Diese Fußball-Teams waren am Wochenende im Einsatz

DORTMUND In den Dortmunder Amateurfußball-Ligen ist die Winterpause für die meisten Klubs rum, viele Mannschaften waren am Wochenende wieder gefordert. In unserer Übersicht finden Sie alle Ergebnisse und Torschützen der Dortmunder Mannschaften.mehr...