Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

TSC punktet auswärts

DORTMUND Sowohl Hockey-Oberligist TSC Eintracht als auch die DHG eine Klasse tiefer fuhren am Wochenende souveräne Erfolge ein.

TSC punktet auswärts

Die DHG ließ gegen Hüls nach der Pause nichts anbrennen.

Oberliga ETB SW Essen - TSC Eintracht 2:5 (1:2)

Valentin Baer brachte den TSC ganz früh in Führung, die Christian Roloff bald ausbaute. Kurz vor und kurz nach der Pause ließen die Gäste dann aber in der Konzentration nach und kassierten zwei Tore zim 2:2. Baer, Adrian Kels und Roloff bogen die Verhältnisse allerdings schnell wieder gerade. Torhüter Timo Klischan bot wiederum eine starke Leistung und hielt kurz vor der Pause sogar einen Siebenmeter. Die stärkste Leistung bot Moritz Oesterlink, der nicht nur die Deckung zusammenhielt, sondern ein ums andere Mal durch gekonnte Einzelaktionen für Gefahr vor dem gegnerischen Tor sorgte.

TSC: Schütz, Klischan - Roloff, Baer, Paul Oesterlink, Moritz Oesterlink, Christensen, Koeser, Kessler, Müller, Kels, Mendorf.

1. Verbandsliga Dortmunder HG - VfB Hüls 10:4 (4:2)

Die Dortmunder fanden zunächst schwer ins Spiel und ließen den Gästen zu viele Freiheiten. Dem 0:1 ließ Richter schnell den Ausgleich folgen. Nach der erneuten Gästeführung durch eine Strafecke konnten die DHGer froh sein, dass die Hülser nach einer Viertelstunde ihr Pulver verschossen hatten. Die Gastgeber schafften in der Folgezeit bis zur Pause den Ausgleich durch Hohenschwert, dem Phipps nach schöner Kombination und wiederum Hohenschwert zwei weitere Treffer folgen ließen. Nach der Pausenansprache durch Trainer Heringer gingen die Dortmunder dann den zweiten Spielabschnitt deutlich konzentrierter an und zeigten auch von der Körpersprache her eine andere Einstellung. Hönke, Schumacher, Richter und Hohenschwert mit einem Doppelschlag machten den Sack dann zu. Phipps setzte den Schlusspunkt, ehe die DHG Hüls noch zwei Ehrentore gönnte.

DHG: Eichert, Florian Zinnhardt, Schumacher (1), Phipps (2), Hohenschwert (4), Hönke (1), Richter (2), Timpeltey, Bastian Zinnhardt, Klocke, Quellenberg, Ghodrati.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Cooler ASC siegt 3:1 in Hamm

Aplerbeck kommt der Regionalliga ein großes Stück näher

HAMM Der ASC 09 findet nach der 1:2-Niederlage in Kaan-Marienborn schnell in die Erfolgsspur zurück und feiert im Nachholspiel in Hamm ausgelassen ein 3:1. Jetzt ist die Regionalliga greifbar nah.mehr...

rnDortmunder Fußballer im Porträt

Marvin und Lion Schweers: Zwischen Karriereende und dritter Liga

Dortmund Mit 26 Jahren musste Marvin Schweers verletzungsbedingt mit dem Fußball aufhören. Dennoch wirkt er nicht niedergeschlagen. Ein Grund für seine gute Laune ist sein kleiner Bruder Lion (22).mehr...

Luis Hofmann ist Dortmunds Dreierkönig

Kein Nervenflattern in der Westfalenhalle

Dortmund Vor einer solch imposanten Kulisse hatten sie noch nicht geworfen. In der Halbzeitpause der „Harlem Globetrotters“ warfen fünf Dortmunder Basketballer in einem Dreipunktewurf-Wettbewerb in der Westfalenhalle „Dortmunds Dreierkönig“ aus. Es gewann einer, der sich von nichts beeindrucken ließ.mehr...

Wickede, Kirchhörde und Brackel

Drei Dortmunder Klubs stecken im Westfalenliga-Keller

Dortmund Drei Dortmunder Teams müssen wohl bis zum Schluss um den Klassenverbleib in der Westfalenliga zittern. Neben dem Kirchhörder SC und dem SV Brackel müssen Dortmunder Fußballfreunde nun auch noch um Westfalia Wickede bangen. Wir schätzen die Chancen des Trios im Abstiegskampf ein.mehr...

ASC blickt nach Dämpfer wieder nach vorn

Brünninghausen verabschiedet sich aus dem Aufstiegsrennen

DORTMUND Der FC Brünninghausen verabschiedet sich nach einer bis dahin glänzend verlaufenen Oberliga-Saison aus dem Aufstiegsrennen. Ein Ziel hat die Mannschaft aber noch. Beim ASC 09 ist die Motivation ungebrochen hoch. Trainer Adrian Alipour redet seinen Spielern die Zweifel aus.mehr...

Erfolgreicher Saisonbeginn für die Wanderers

Traumhafter Auftakt mit Doppelsieg im Hoeschpark

Dortmund Die Dortmund Wanderers starten mit einem Doppelsieg in die Heimspiel-Saison. Der Baseball-Zweitligist weiß dabei vor allem offensiv zu überzeugen. Nur das Wetter hatte kurzzeitig etwas gegen den Auftakterfolg.mehr...