Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Thoms Verletzung lässt Partie kippen

Lange Zeit hatten die B-Mädchen von Borussia Dortmund den hoch eingeschätzen HC Leipzig am Rande einer Niederlage. Erst zehn Minuten vor Ende nutzte der Südmeister den verletzungsbedingten vorübergehenden Ausfall von Shari Thoms und fügte dem BVB im Viertelfinalhinspiel um die deutsche Meisterschaft eine etwas unglückliche 21:23 (10:8)-Niederlage zu. Chancenlos allerdings reist das Team von Trainerin Janett Eißing sicherlich nicht zum Rückspiel am kommenden Samstag in die Sachsen-Metropole. Die Borussinnen zeigten von Beginn an keinerlei Respekt und präsentierten sich taktisch sehr gut auf Leipzig eingestellt - von einem befürchteten Niveauunterschied keine Spur. Im Gegenteil: Fast über die gesamte Distanz der ersten Hälfte behaupteten die Gastgeberinnen eine Führung und bauten diese in der Anfangsphase von Abschnitt zwei sogar auf 17:12 aus. Es lief alles wie am Schnürchen - eben bis zum 19:15 in der 40. Minute. Da knallten unglücklich die Köpfe von Thoms und einer Leipziger Gegnerin zusammen. Die BVB-Antriebsfeder in Abwehr und Angriff musste mit einer Platzwunde auf der Nase für längere Zeit vom Feld. Die Gäste witterten urplötzlich ihre Chance, nahmen nun Johanna Krüger und Anna-Lena Tomlik «kurz» und drehten so das Geschehen in Windeseile mit sechs Treffern in Folge. Krüger und Thoms glichen nochmals aus, doch jetzt bewiesen die Gäste den längeren Atem. PL BVB B: Ellermann, Steinhaus; Reschke (3), Schwittek, Tomaszewski (2), Hagel, Prumbaum (2), Krüger (4), Weidehoff (2), Tomlik (7/2), J. Püntmann, Thoms (1), C. Püntmann.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

OSC Dortmund muss vier Tore aufholen

Rückspiel gegen Oberaden - Traum vom Aufstieg lebt

DORTMUND Der OSC Dortmund muss am Sonntag beim Relegations-Rückspiel gegen den SuS Oberaden in Hacheney einen Vier-Tore-Rückstand wettmachen.mehr...

Graf verlässt die SVD-Basketballer

Neue Aufgabe in Vechta ruft - Aufstieg wird geprüft

DORTMUND Was die sportliche Zukunft des SVD betrifft, sind noch einige Fragen offen. Fest steht aber, dass die Derner die nächste Saison - in welcher Liga auch immer sie spielen werden - mit einem neuen Trainer bestreiten.mehr...

KSC-Trainer im RN-Talk

Lothar Huber spricht über das Wunder von Kirchhörde

DORTMUND Wer hätte das im März gedacht? Der Kirchhörder SC macht am vorletzten Spieltag den Klassenerhalt in der Fußball-Westfalenliga klar. Im RN-Talk blickt Trainer Lothar Huber auf eine extrem turbulente Saison zurück - inklusive eines legendären Wutausbruches.mehr...

Ansetzungen der Dortmunder Klubs

Diese Mannschaften sind am Wochenende im Einsatz

DORTMUND In den Amateurfußball-Ligen rollt am Wochenende wieder der Ball. In unserer Übersicht finden Sie alle Ansetzungen der Dortmunder Mannschaften - von der Ober- bis zur Bezirksliga.mehr...

Schüren krönt Saison mit Pokalsieg

BSV ringt den ASC 09 im Elfmeterschießen nieder

DORTMUND Der künftige Westfalenligist BSV Schüren krönt die Saison 17/18 mit dem Gewinn des Kreispokals. Im Elfmeterschießen gegen den ASC 09 Dortmund wird Karim Bouzerda zum Matchwinner.mehr...

Aplerbeck hofft weiter auf den Aufstieg

Der ASC 09 Dortmund und die dritte Möglichkeit

Dortmund Schafft Fußball-Oberligist ASC 09 Dortmund den Aufstieg in die Regionalliga nicht sportlich, dann gibt es trotzdem noch eine kleine Hoffnung. Allerdings ist der ASC auf Hilfe angewiesen, auf die er keinen Einfluss hat.mehr...