Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

TuS Eving im Pokal-Derby gegen Mengede

DORTMUND Der Preis heißt Preußen. Zwischen den Landesligisten TuS Eving-Lindenhorst und Mengede 08/20 geht es heute um 18.30 Uhr nicht nur um den Einzug in die dritte Runde des Fußball-Verbandspokals.

TuS Eving im Pokal-Derby gegen Mengede

Erfolgreicher Schütze: TuS Evings Markus Wood

Wer den schafft, darf Ende November wahrscheinlich beim Regionalligisten Preußen Münster antreten. Und das ist für die Trainer Anreiz genug. Evings Dimitrios Kalpakidis erinnert sich an ein besonderes Pokalspiel gegen die SG Wattenscheid.   „Gegen höherklassige Teams ist immer ein besonderes Flair.“ Und in Münster freut er sich auf das traditionsreiche Preußenstadion. Um dort aufzulaufen, müssen die Evinger heute 08/20 ausschalten. Und das ist kein Selbstläufer, wie Kalpakidis sagt. „Mengede hat eine starke Mannschaft. Wir sind längst nicht durch.“

Mengede Mengedes Mario Plechaty denkt auch an Münster, er stellt seinen Spielern einen Höhepunkt ihrer Laufbahn in Aussicht. Die höchste Hürde, so weit zu kommen, sieht der Coach in der Evinger Offensive.   „Sie funktionieren insgesamt nach vorne sehr gut, haben viele gute Einzelspieler.“ Nach einigen Überlegungen entschied sich der Mengeder Trainer doch für Sascha Bauch als Libero. Kadir Kaya soll auf der rechten Mittelfeldseite für Mengeder Vorstöße sorgen. Die Evinger Karim Bouzerda und Denis Boutagrat hebt Mengedes Trainer besonders hervor, wobei Kalpakidis hinter Bouzerdas Einsatz noch ein Fragezeichen setzt. Er ist angeschlagen. Auch Markus Scheffer könnte ausfallen. Mengede muss ohne Stefan Hübenthal auskommen.   

: Splettstößer - Balihodzic, Wrosok, Husic, Löwenberg - Scheffer, Biller - Boutagrat, Kalpakidis, Bouzerda (E. Cosgun) - Wood.

: Hollmann - Bauch - Uphues, Braun - Kaya, Sprick, Savvidis - Olschewski - Luka, Tappe-Tiemann, Malke.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Spieler des 19. Spieltags

Küren Sie den besten Amateurfußballer des Wochenendes

Dortmund Der 19. Spieltag der Amateurfußball-Saison ist vorbei. Unsere Reporter haben wieder elf Spieler für das Team des Wochenendes nominiert. Und jetzt sind Sie dran: Wählen Sie den Spieler, der aus Ihrer Sicht besonders herausragte. Abgestimmt werden kann bis Mittwoch, 16 Uhr.mehr...

Zweierbob bei den Olympischen Spielen

Jetzt geht es für Christopher Weber um Edelmetall

Pyeongchang Der Dortmunder Olympionik Christopher Weber ist nach den ersten beiden Läufen zusammen mit Johannes Lochner trotz eines Malheurs beim Start Dritter der olympischen Gesamtwertung im Zweierbob. Am Montag will er es besser machen.mehr...

Ergebnisse der Dortmunder Klubs

Diese Fußball-Teams waren am Wochenende im Einsatz

DORTMUND In den Dortmunder Amateurfußball-Ligen ist die Winterpause für die meisten Klubs rum, viele Mannschaften waren am Wochenende wieder gefordert. In unserer Übersicht finden Sie alle Ergebnisse und Torschützen der Dortmunder Mannschaften.mehr...

Live-Ticker aus Brünninghausen, Wickede und Schüren

Dortmunds Amateurfußball erwacht aus dem Winterschlaf

DORTMUND Dortmunds Amateurfußball erwacht aus dem Winterschlaf! Der FC Brünninghausen ist mit einem Sieg in die Oberliga gestartet. Auch Westfalenligist Westfalia Wickede arbeitete sich zum verdienten Sieg - in Unterzahl. In der Landesliga konnte der BSV Schüren das Spitzenspiel für sich entscheiden. Hier gibt es unseren Live-Ticker zum Nachlesen.mehr...

Klosterhalfen knackt Uralt-Rekord in Dortmund

Viele Highlights bei Hallen-DM der Leichtathleten

Dortmund Zwei Wochen vor der Hallen-WM kämpften Deutschlands Top-Athleten um nationale Titel. Für den Höhepunkt sorgt Konstanze Klosterhalfen. Ihr Erfolgsrezept klingt einfach.mehr...

Pinto mit Weltjahresbestzeit bei Leichtathletik-DM

Sprinterinnen sorgen für den Höhepunkt in Dortmund

Dortmund Die schnellen Frauen sorgen für die Bestleistungen beim ersten Tag der Hallen-DM. Tatjana Pinto feierte eine Weltjahresbestzeit. Die Dortmunderin Johanna Bechthold überrascht in heimischer Halle. Großes Kino gab es auch beim Hürdensprint.mehr...