Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Verloren, aber wacker geschlagen

Moritz Peters hatte nicht seinen besten Tag.

Verloren, aber wacker geschlagen

DORTMUND Trotz einer 0:3-Niederlage schlug sich der TV Hörde gegen den Zweitligaabsteiger TuB Bocholt wacker.

von Von Klaus Wilke

11.11.2007

"Die knappen Satzergebnisse (21:25,22:25,23:25) belegen den Aufwärtstrend und zeigen, dass wir fast immer auf Augenhöhe mitgespielt haben", war Trainer Jimmy Schmidt keineswegs enttäuscht. Den Unterschied machte ein 2,07 Meter langer Außenangreifer der Gäste, der immer, wenn es eng wurde, von Bocholts Zuspieler mit sauberen Pässen bedient wurde. Mit dem WVV-Auswahlspieler Thomas Just hatte Bocholt einen zweiten Angreifer, der mit sauberer Technik und einem schnellen Armzug wichtige Punkte sammelte.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige