Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Viele Derbys! Dortmunder Bezirksligisten spielen nur noch in Staffel 8

Amateurfußball

Die Staffeleinteilung der überkreislichen Ligen verspricht den Dortmunder Fußballfans in der kommenden Spielzeit jede Menge Derbys. Vor allem die zehn Bezirksligisten dürfen sich freuen.

Dortmund

von Thimo Mallon

, 02.07.2018
Viele Derbys! Dortmunder Bezirksligisten spielen nur noch in Staffel 8

Gleich zehn Dortmunder Bezirksligisten treten in der kommenden Saison in der Staffel 8 gegeneinander an. © Dan Laryea

Seit Montag steht fest, welche Vereine in welcher Staffel ihrer jeweiligen Liga starten. Der Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen (FLVW) hat die Staffeleinteilung für die Saison 2018/2019 veröffentlicht.

Aus Dortmunder Sicht gibt es in Oberliga, Westfalenliga und Landesliga keine Überraschungen. Eine Veränderung gibt es jedoch in der Bezirksliga.

Jetzt lesen

Dort wäre nach dem Abstieg von Westfalia Huckarde aus der Bezirksliga 9 in der vergangenen Saison der TuS Eichlinghofen theoretisch der einzig noch verbliebene Dortmunder Bezirksligist in der Staffel 9 gewesen.

Auf eigenen Wunsch darf das Team in der Spielzeit 2018/2019 nun aber in der Staffel 8 starten, in der mit drei Aufsteigern (Bövinghausen, Körne, Scharnhorst) und einem Absteigter (Mengede) jetzt gleich zehn Dortmunder Vereine spielen - bei 16 Teams insgesamt.

„Mit neun Derbys ist die Staffel 8 viel attraktiver“, erklärt Marc Risse, Trainer des TuS Eichlinghofen, die Beweggründes des Staffel-Wechsels. „Es wäre blöd gewesen, wenn wir die einzig isolierte Mannschaft in Staffel 9 gewesen wären“, fügt er an. Leichter, das stellt Risse aber ganz deutlich fest, sei die Staffel ganz sicher nicht.


Die Staffeleinteilung der überkreislichen Ligen:

Oberliga Westfalen

TuS Erndtebrück (Absteiger Regionalliga)

SV Westf. Rhynern (Absteiger Regionalliga)

Hammer SpVg.

FC Gütersloh 2000

SF Siegen

FC Schalke 04 II (U23)

TuS Haltern

TSG Sprockhövel

RW Ahlen

SC Westfalia Herne

FC Eintracht Rheine

ASC 09 Dortmund

FC Brünninghausen

TuS Ennepetal

SC Paderborn 07 II

Holzwickeder SC (Aufsteiger WL 2)

1. FC Gievenbeck (Aufsteiger WL 1)

SV Schermbeck (Aufsteiger WL 1)

 

Westfalenliga, Staffel 2

TSV Marl-Hüls 1912 (Absteiger Oberliga)

DSC Wanne-Eickel

FC Iserlohn 46/49

Kirchhörder SC 

BV Westfalia Wickede

SC Neheim

Lüner SV

SG Finnentrop-Bamenohl

SpVgg. Erkenschwick

TuS 05 Sinsen

SV Concordia Wiemelhausen

DJK TuS Hordel

YEG Hassel 

SV Horst Emscher 08 (Aufsteiger LL 3)

BSV Schüren (Aufsteiger LL 3)

FC Lennestadt (Aufsteiger LL 2)

RSV Meinerzhagen (Aufsteiger LL 2)

 

Landesliga, Staffel 3

Viktoria Resse (Absteiger WL 1)

SV Brackel 06 (Absteiger WL 1)

Hombrucher SV 09/72

Firtinaspor Herne

SV Sodingen

SC Obersprockhövel

SSV Mühlhausen

SV Hilbeck

VfB Günnigfeld

VfL Kemminghausen

SSV Buer 07/28

SpVg. Herne-Horsthausen

FC Frohlinde

TuS Wiescherhöfen

Hammer SpVg. II (Aufsteiger BL 7)

SuS Kaiserau (Aufsteiger BL 8)

SV Wacker Obercastrop (Aufsteiger BL 9)

DJK Wattenscheid (Aufsteiger BL 10)

 

Bezirksliga, Staffel 8

Mengede 08/20 (Absteiger LL 3)

TuS Hannibal

SC Dorstfeld 09

FC Nordkirchen

TuS Westf. Wethmar

VfR Sölde

BV Viktoria Kirchderne

TuS Eichlinghofen (auf Wunsch von BL 9 in die BL 8)

FC Roj

FC Overberge

Holzwickeder SC II

BV Brambauer-Lünen

SC Union Lüdinghausen

TuS Bövinghausen (Aufsteiger Kreisliga Dortmund)

DJK TuS Körne (Aufsteiger Kreisliga Dortmund)

SG Al. Scharnhorst (Aufsteiger Kreisliga Dortmund)

 


Anzeige