Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Volleyballer geknickt

DORTMUND Die überkreislichen Volleyballer aus Dortmund hatten ein bitteres Wochenende: drei Spiele, drei Niederlagen standen am Ende zu Buche.

In der Verbandsliga hatte TV Hörde mit einer dünnen Personaldecke zu kämpfen.  

– Trainer Burkhard Schütte und Hauptangreifer Marcel Ochs gleichzeitig bei der Ersten in der Volleyball-Oberliga im Einsatz, Markus Klawikowski und Marcus Sparmann hatten aus privaten Gründen abgesagt. Als Erklärung, keinesfalls jedoch als Entschuldigung wollte Mannschaftssprecher Jörg Hartwig die deutliche Niederlage beim ungeschlagenen Tabellenführer erläutern. Erst als die Bottroper Zweitvertretung einen Gang zurück schaltete und zwei ehemalige Bundesligaspieler pausieren ließen, wurden die Hörder ein gleichwertiger Gegner. Den Traum einer Verlängerung zerstörte der Meisterschaftsfavorit jedoch schnell mit der Rückwechslung seiner Hauptangreifer. Ein Sonderlob verdiente sich Dobromir Karkoszka, der nach langer Verletzungspause am Netz überzeugte. TV Hörde 2: Bäker, Frosting, Hartwig, Karkoszka, Rack, Ramge, Wörmann

Auch "Klassenkamerad" TSC Eintracht kehrte von Auswärtsspiel mit einer Schlappe heim.

– Da reisen zwölf optimistische Eintrachtler bis an die holländische Grenze, haben alle Möglichkeiten, das Spiel gegen Westfalia Epe zu gewinnen und schlagen sich selbst. „Als wir auf dem besten Wege in die Verlängerung waren, hat der Schiedsrichter uns mit kuriosen Entscheidungen von der Siegesstraße abgebracht“, schimpfte Spielmacher Jens Gollnow. Der Mann in Weiß bestrafte ohne Vorwarnung einen angeblichen Sichtblock des TSC mit Punktverlust. Die heftigen Diskussionen führten zu Unkonzentriertheiten, die die Gastgeber clever ausnutzten. Löcher im Block Spielertrainer Sebastian Zühlke wollte jedoch nicht verschweigen, dass die Schwächen der Außenangreifer und die Löcher im Block nicht unwesentlich zur Niederlage beigetragen haben. TSC Eintracht: Dostal, Gollnow, Sietz, Morton, Hinkamp, Schaak, Nelson, Bloemen, Rabe, Lang, Eicher, Zühlke Die Damen aus Asseln machten es in der Landesliga nicht besser als die Männer.

Am 6. Spieltag konnten die Landesliga-Damen des TV Asseln nicht an die Leistung vom letzten Wochenende anknüpfen. Weil Zuspielerin Sabrina Petrausch beruflich verhindert war, musste Trainer Knut Powilleit erneut den Sechser umstellen. Die gelernte Angreiferin Matea Kegalj wurde zur Spielmacherin und fehlte so als Hauptangreiferin. Bis auf die erneut überragende Marie Krieger blieben alle unter ihrem Leistungsvermögen.  TV Asseln: Austermann, Kalameya, I. Kegalj, M. Kegalj, König, Krieger, Redicker, Stoltefuß

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

ASC verliert Topspiel in Kaan-Marienborn

Für Aplerbeck ist es eine verschmerzbare Niederlage

Kaan-Marienborn Der ASC 09 Dortmund verliert mit 1:2 (1:0) in Kaan-Marienborn, hat im Aufstiegskampf der Oberliga Westfalen aber nach wie vor alle Fäden selbst in der Hand.mehr...

Ergebnisse der Dortmunder Klubs

Diese Mannschaften waren am Wochenende im Einsatz

DORTMUND In den Amateurfußball-Ligen rollte am Wochenende wieder der Ball. In unserer Übersicht finden Sie alle Ergebnisse und Torschützen der Dortmunder Mannschaften - von der Ober- bis zur Bezirksliga.mehr...

ASC 09 Dortmund gegen 1. FC Kaan-Marienborn

Hier gibt es das Oberliga-Spitzenspiel im Re-Live

Kaan-Marienborn Der Tabellenführer der Oberliga Westfalen, der ASC 09 Dortmund, verpasst durch die Niederlage beim Zweiten 1. FC Kaan-Marienborn einen Riesenschritt Richtung Aufstieg in die Regionalliga. Hier gibt es das Spiel im Re-Live in HD!mehr...

Brünninghausen verliert 2:3 in Haltern

Enzmann trifft doppelt - BSV Schüren beendet Flaute

HALTERN Leon Enzmann trifft doppelt. Doch Oberligist FC Brünninghausen kassiert beim 2:3 in Haltern die erste Punktspiel-Niederlage nach der Winterpause. In der Landesliga ist der BSV Schüren wieder auf Kurs.mehr...

Luca Nik Armbruster im RN-Talk

Nachwuchsschwimmer: Schön, wenn ich etwas rumkomme

Dortmund Luca Nik Armbruster, Schwimmer der SG Dortmund und zu Deutschlands besten Nachwuchsschwimmer gewählt, spricht im RN-Talk über die Bedeutung dieses Titels, sein erfolgreiches Jahr 2017 und seine Ziele.mehr...

Dortmund Giants mit erfolgreichem Saisonauftakt

Starkes letztes Viertel beendet Niederlagenserie nach zehn Spielen

Dortmund Der Auftakt war zwar noch etwas holprig, er war aber dennoch erfolgreich: Mit einem 29:18 (7:9)-Sieg gegen die Recklinghausen Chargers starteten die Footballer der Giants in die Oberliga-Spielzeit. Zudem beendeten sie am Sonntag im Hoeschpark ihre Durststrecke: Zehn Spiele hatten sie zuvor in Serie verloren. Hier gibt‘s viele Bilder.mehr...