Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Westfalia Hörde: Brandes steht schwere Saison ins Haus

DORTMUND Eine sehr schwere Saison haben die Hörder in diesem Jahr vor der Brust. Zum einen muss die Westfalia in die schwere Sauerlandstaffel, zum anderen gab es in der Mannschaft einen Umbruch.

Westfalia Hörde: Brandes steht schwere Saison ins Haus

Westfalia Hörde (v.l.): Michel Diester, Trainer Dirk Brandes, Thorsten Schön.

Mit Dirk Brandes übernimmt der letztjährige Kopf des Teams das Traineramt von Thomas Körber, den es nach Brechten gezogen hat. Neben Brandes fehlen im nächsten Jahr mit Mark Quator und Sascha Reimann ebenfalls absolute Führungsspieler des letzten Jahres. Beide Spieler zog es zum HC Dortmund-Süd. Doch wo Spieler gehen, kommen auch Neue. Von der Zweitvertretung des OSC Dortmund stieß mit Thorsten Schön ein Allrounder zu den Hördern.

Ebenfalls in die Kategorie Allrounder ist Michel Diester einzuordnen, der aus Herdecke kam. Der letzte Neuzugang ist Bastian Lesch-ner, den es vom Landesliga-Aufsteiger SG Massen in die Mannschaft von Dirk Brandes zog. Brandes weiß um die schwere Aufgabe, die er übernommen hat. „Meine Mannschaft befindet sich im Umbruch und unser Ziel kann nur Nichtabstieg heißen. Wenn wir ordentlich trainieren und in jedem Spiel kämpfen, kann der Abstieg aber vermieden werden”, so der Coach.

Die Trainingsbeteiligung war das bisherige Manko der Hörder. Brandes: „Wegen der vielen Fehlzeiten, bedingt durch Urlaub oder Beruf, war bislang keine wirklich geordnete Vorbereitung möglich.” Als Favoriten auf den Aufstieg sieht Brandes den TV Schwitten und den Lokalkonkurrenten TuS Westfalia aus Hombruch.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Alex Enke im Interview

Hombruchs neuer Spielertrainer: Eine reizvolle Konstellation

DORTMUND Mit knapp 30 Jahren macht Alex Enke den großen Schnitt, verabschiedet sich aus der Oberliga und geht im Sommer als Spielertrainer zum Landesligisten Hombrucher SV, seiner ersten Station sowohl im Jugend- als auch im Seniorenbereich. Udo Stark sprach mit dem Kapitän des FC Brünninghausen.mehr...

SV Berghofen auf Rang drei

Den Titel vor Augen, den Klassenerhalt im Kopf

Dortmund Die Frauen des SV Berghofen sind mit zwei Kantersiegen in die zweite Saisonhälfte gestartet. Das Regionalligateam führt die Rückrundentabelle an und befindet sich aussichtsreich auf Platz drei im Gesamt-Tableau. Vom Aufstieg will der SVB aber dennoch nichts wissen.mehr...

Bob-Anschieber Weber im Interview

Dortmunder bei Olympia: Für mich ist das eine Niederlage

DORTMUND/PYEONGCHANG Nach den ersten zwei Läufen im olympischen Zweierbob-Wettkampf war der Dortmunder Christopher Weber noch auf Medaillenkurs. Auch nach Durchgang drei sah es für den 26-Jährigen im Bob von Pilot Johannes Lochner noch gut aus. Am Ende reichte es nur zu Platz fünf. Wie geht es weiter?mehr...

Weber verpasst Medaille

Dortmunder Anschieber bleibt vorerst ohne Edelmetall

Dortmund Dortmunds Bob-Anschieber Christopher Weber hat den Traum von einer Olympia-Medaille vorerst verpasst. Zusammen mit seinem Piloten Johannes Lochner wurde der 26-Jährige Fünfter. Bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang gibt es aber noch eine Chance auf Edelmetall.mehr...

Ergebnisse der Dortmunder Klubs

Diese Fußball-Teams waren am Wochenende im Einsatz

DORTMUND In den Dortmunder Amateurfußball-Ligen ist die Winterpause für die meisten Klubs rum, viele Mannschaften waren am Wochenende wieder gefordert. In unserer Übersicht finden Sie alle Ergebnisse und Torschützen der Dortmunder Mannschaften.mehr...

Live-Ticker aus Brünninghausen, Wickede und Schüren

Dortmunds Amateurfußball erwacht aus dem Winterschlaf

DORTMUND Dortmunds Amateurfußball erwacht aus dem Winterschlaf! Der FC Brünninghausen ist mit einem Sieg in die Oberliga gestartet. Auch Westfalenligist Westfalia Wickede arbeitete sich zum verdienten Sieg - in Unterzahl. In der Landesliga konnte der BSV Schüren das Spitzenspiel für sich entscheiden. Hier gibt es unseren Live-Ticker zum Nachlesen.mehr...